------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Sonntag, 15. November 2009

Zimtige Mandel-Kirsch-Muffins

An so einem Novembersonntag wie heute kann man eigentlich nur eines tun: backen und anschließend ein paar liebe Gäste zum Kaffee einladen. Sehr gut zur Jahreszeit passen die mit Zimt verfeinerten Mandel-Kirsch-Muffins, die ich heute gebacken habe. Und besonders gut schmecken sie, wenn sie noch lauwarm sind. Da kann es sein, dass sie im Handumdrehen verschwunden sind...


Hier das Rezept:
Zutaten
150 g Butter
1 Glas Sauerkirschen/'Schattenmorellen 
(ca. 350 g Abtropfgewicht)
160 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g feine Haferflocken
1,5 TL Zimtpulver
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
2 Eier
120 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
200 g saure Sahne
Puderzucker

Vorbereitend heizt man schon mal den Backofen auf 180° C auf und lässt seinen Assistenten die Papierförmchen in die Vertiefungen der Muffinform setzen. Zur Not muss man es selbst machen. Die Butter entweder auf der heißen Heizung in einem Gefäß zerlaufen lassen oder eben kurz im Wasserbad zerlassen. Die Kirschen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Von den Kirschen 3 mal 12 schöne Modelle und noch ein paar in Reserve absortieren.

Mehl, Haferflocken, gemahlene Mandeln, Zimt, Backpulver Natron und 1 Prise Salz in einer großen Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel die Eier leicht verquirlen, dann den Zucker, den Vanillezucker und die zerlaufene Butter dazugeben und verrühren. Diese Masse mitsamt den Kirschen zur Mehlmischung geben und mit einem Löffel so lange verrühren, bis alle Zutaten durchfeuchtet sind. Nicht zu lange rühren, sonst werden die Muffins trocken.

Den Teig in die Mulden der Muffinform (12er) verteilen, dabei die einzelnen Vertiefungen nicht randvoll machen, maximal dreiviertel voll. Falls noch Teig übrig ist, was mir jedes Mal passiert, dann gebe ich den restlichen Teig noch in einzelne Silikonförmchen, 2-3 Stück. Die absortierten Kirschen arrangiere ich als Dreiergrüppchen auf jeden Muffin, die übrig gebliebenen Kirschen darf man dann selber essen.

Dann alle gefüllten Formen und Förmchen in den Backofen und auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen. Wenn sie schön goldbraun sind, kann man den Ofen ausschalten und kann sie noch ein paar Minuten ruhen lassen.

Dann die Muffins aus der Form nehmen, mit Puderzucker bestreuen und fertig! Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei