------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Samstag, 10. Dezember 2011

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum... Weihnachtsbäume in Stuttgart kaufen

Heute startet hier in Stuttgart der offizielle Weihnachtsbaumverkauf. Ich habe schon die ersten Bäume eingenetzt auf Balkons stehen sehen. Vom 10. Dezember bis zum 24. Dezember 2011 können werktags von 9 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 19 Uhr Weihnachtsbäume an verschiedenen Verkaufsstellen in der Stuttgarter Innenstadt und den Außenbezirken gekauft werden.

Meine persönliche Anlaufstelle ist meistens der Händler auf dem Wilhelmsplatz oder einer von den beiden an der Leonhardskirche. Aus Platzgründen kaufe ich mir am liebsten ein kleines Bäumchen, mit 1,20 m sind wir schon zufrieden. Der lässt sich dann auch bequem zu Fuß heimtragen. Wo die Verkaufsstellen dieses Jahr in Stuttgart sind, findet man hier.



Vielleicht aber haben wir dieses Jahr die Möglichkeit, selbst ein Bäumchen zu schlagen. Das wäre bestimmt ein schönes Erlebnis fürs Kind, wenn wir da so in den verschneiten Winterwald mit der Pferdekutsche fahren und dann mit der Hand an der Axt das Bäumelein schlagen und die Rehlein aus dem Wald zuschauen...

Genug geträumt: Wer einen Baum selbst schlagen möchte, sollte natürlich nicht auf eigenen Faust in den Wald gehen und die nächstbeste Tanne umhauen. Das Geld, was man dann gespart hätte, könnte einem als Vielfaches dann als Strafe aufgebrummt werden. Besser ist's, man informiert sich, auf welcher Baumplantage man sich das gute Stück absägen kann. Oft wird zusätzlich noch ein Event daraus gemacht, mit Glühwein, Maroni über dem Lagerfeuer und zünftigem Vesper.

Welchen Baum man sich letztlich in die Wohnung stellt, hängt zum einen von den räumlichen Gegebenheiten ab, zum anderen von den Eigenschaften der Baumsorten. Wie sich die einzelnen Baumarten, wie zum Beispiel Rotfichte, Blautanne, Weißtanne oder Schwarzkiefer unterscheiden und was sie für Stecheigentschaften und Nadelverlustverhalten aufweisen, das findet man in Kurzform hier.

Na dann viel Spaß beim Weihnachtsbaum kaufen oder selber schlagen! Welche Sorten bevorzugt Ihr?

  Share

1 Kommentar:

  1. Mit selber-schlagen sieht es ja in Stuttgart recht mau aus... :-(
    Sonst wäre das mit Kind und Kegel bestimmt ein schönes Erlebnis!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei