------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Freitag, 5. August 2016

Weihnachtsdeko im August?

Jetzt werden sicherlich einige von euch aufstöhnen und sich fragen, was das denn soll, mitten im Hochsommer mit der Weihnachtsbloggerei anzufangen. Aber bei genauer Betrachtung ist das gar nicht mal so abwegig. Schließlich ist ja morgen in vier Monaten schon wieder Nikolaustag und damit wären wir dann schon mitten in der Adventszeit. Und wie die Erfahrung zeigt, beginnt spätestens ab Mitte November die Zeit zu rasen, vor allem, wenn man noch so viele Sachen bis Weihnachten erledigen möchte.

Weihnachtsdeko aus Glas
Schade um die schönen Kugeln, aber andererseits auch ein Grund, um wieder neue zu kaufen


Deswegen finde ich, kann man ruhig schon an einem kühleren Augusttag anfangen, sich mal Gedanken darüber zu machen, wie die weihnachtliche Deko dieses Jahr gestaltet werden soll. Dazu muss noch nicht einmal der Weihnachtsbaum beim letzten Fest umgekippt und die Hälfte des Baumschmuckes zerbrochen sein. Nein, ein paar nette Ergänzungen oder ein völlig neues Farbthema sind doch oft der Anlass, um sich in einem Shop Weihnachtsdeko anzuschauen, ob online oder offlline.

Online hat übrigens den Vorteil, dass man schon jetzt anfangen kann zu stöbern, während man offlline noch ein paar Wochen warten darf. Oft ist es ja so, wenn man ein bestimmtes Deko-Thema umsetzen möchte, dass man einfach nicht alles in ein paar Tagen zusammen bekommt und von daher bietet es sich absolut an, schon rechtzeitig genug damit anzufangen, die zum Thema gehörigen Weinachtsdeko-Artikel zu sammeln.

Ein großes Thema für Weihnachten 2016 ist wieder und immer noch "Waldtiere" entweder unter Einsatz von Naturmaterialien oder etwas glamouröser mit bunten Glasfiguren, wie Eichhörnchen, Wiedehopf, Fuchs, Rehkitz oder Waldkatze, dazu noch ein paar verschiedenfarbige gläserne Tannenzapfen und wer ein Faible für schwarzen Humor hat, hängt noch eine gläserne Frikadelle dazwischen.

Traditionelle Christbaumkugeln aus Glas ergänzen den Look und werden farblich etwas zurückhaltender ausgewählt, damit sie den bunt bemalten gläsernen Waldtieren nicht die Show stehlen.

Ein weiterer Klassiker ist die monochrome Gestaltung der Weihnachtsdeko, also zum Beispiel alles in Rot, Blau oder Weiß. Letzteres sieht nach verschneitem Winterwald aus und erinnert vielleicht auch ein wenig an den Eispalast aus dem Märchen "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen. Gläserne Christbaumkugeln in Weiß, vielleicht mit aufgemalten Ornamenten, kombiniert mit glänzenden und matten Kugeln, vielleicht noch ein paar durchsichtige dazwischen, lassen schnell den Eindruck eines verschneiten Winterwaldes an einem kalten, aber hellen Tag entstehen. Kombiniert mit vereinzelten silbernen Ornamenten wirkt es sehr edel und trotzdem kühl, kombiniert mit hellblauen bis türkisfarbenen Elementen sinkt die gefühlte Temperatur der Weihnachtsdeko in den zweistelligen Minusbereich. Ergänzt man die weiße Deko aber mit einer Farbe wie Rot, dann bekommt die Stimmung eine fröhliche, skandinavische Note.

So lässt sich auch gut bereits vorhandener Baumschmuck und andere Weihnachtsdeko einfach um ein paar weitere Elemente ergänzen, um zum kommenden Weihnachtsfest eine ganz andere Stimmung zu zaubern als im vergangenen Jahr. Man muss nicht immer alles komplett neu kaufen, es reicht manchmal auch, wenn man einfach wenige, aber dafür markante Stücke dazu kauft.

Wie haltet ihr das mit der Weihnachtsdeko? Jedes Jahr die gleichen Kugeln oder jedes Jahr ein komplett anderes Thema? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

 

Share

1 Kommentar:

  1. Hi Sabine! Du fängst ja wirklich früh an ;-) Ich dachte, ich sei etwas früh, als ich gestern meine Weihnachtskartons aus dem Keller geholt habe, um meine jährliche "Bestandsaufnahme" durchzuführen: welches Verbauchsmaterial fehlt, gehen alle Lichterketten und einfach beim Stöbern in Weihnachtsstimmung kommen.

    Ich bin mir dieses Jahr noch nicht sicher, in welche Richtung meine Deko geht. Letztes Jahr war Kupfer dran. Dieses Jahr könnte es klassisch rot-weiß werden. Auf jeden Fall wird der Balkon dieses Jahr weihnachtlich geschmückt - das hatte ich bisher noch nicht wirklich auf dem Schirm. Neue Figur ist bestellt: ich bin gespannt!

    LG aus Berlin
    ALEX

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei