------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Dienstag, 2. Dezember 2014

Adventskaffee, Plätzchen und Kerzenlicht

Draußen ist es grau und trüb. So langsam hat sich das Schmuddelwetter eingefunden, was ja durchaus der Jahreszeit entspricht. Nachmittags wird es bereits ab 15 Uhr so leicht dämmrig, dass man vermutet, es sei schon zwei Stunden später. Da hilft das graue Wetter natürlich noch eine ganze Ecke nach.

Umso mehr Spaß macht es dann, sich nachmittags ganz gepflegt ein bis zwei schöne Tassen Kaffee zu gönnen, gleichgültig, ob man zuhause ist und vielleicht eine Freundin zu Besuch hat oder ob man noch im Büro sitzt und mal eben wieder den Weg zum Kaffeeautomaten antritt, der Kollegin auch ein Tässchen mitbringt und dann neben der Arbeit gemütlich Kaffee schlürft und Spekulatius oder Lebkuchen nascht. Das fand ich früher im Büro eigentlich immer ganz gemütlich, wenn man in der Adventszeit so nebenher den Kaffeeklatsch mit einbauen konnte. Das geht sicherlich nicht überall, aber da wo es möglich ist, da kann man es zelebrieren.




Damit der Kaffee dann noch weihnachtlicher schmeckt, kann man ihn mit verschiedenen Gewürzen verfeinern. Beispielsweise sorgt eine Prise Zimt schon beim Aufbrühen für ein weihnachtliches Aroma, wenn der Kaffee aus dem Automaten kommt, dann stellt man neben der Kaffeestation einfach einen Streuer mit Zimtpulver parat und kann sich nach Bedarf das Weihnachtsaroma direkt auf in die Tasse streuen. Meiner Meinung nach kommt der Zimtgeschmack noch besser zur Geltung, wenn man den Kaffee mit einem ordentlichen Schuss Sahne verfeinert. Ich nehme hierzu nur flüssige Schlagsahne, keine Kaffeesahne.



In manchen Büros und Betrieben stehen ja richtig tolle Kaffeeautomaten, wie zum Beispiel von Kaffee Partner, die dann auf Knopfdruck alles mögliche an Kaffeegetränken liefern, wie Cappuccino, Latte Macchiato, Espresso oder auch ganz normalen Kaffee. Hier würde ich zum vorweihnachtlichen Geschmackstuning außer Zimtpulver auch noch ein Tablett mit verschiedenen Fläschchen von Sirup bereitstellen. Besonders weihnachtlich finde ich hier die Geschmacksrichtungen Zimt, Karamell, Vanille, Schokolade, Macadamia, Mandel oder Lebkuchen - übrigens gibt es die alle von einer bekannten französischen Marke.

Wenn es draußen richtig kalt ist, so kalt, dass man sogar in den Räumen leicht vor sich hinfröstelt, dann kann man den Kaffee auch mit einer Prise Chili würzen, was dann natürlich von innen richtig einheizt. Etwas Kardamom gibt dem Kaffee auch eine gewürzigere und damit auch weihnachtlichere Note und wenn man zum Süßen statt weißem Zucker Honig oder Rohrohrzucker verwendet, dann rundet diese Süße den gewürzten Kaffeegeschmack noch etwas voller ab.

Wer zuhause seinen Adventskaffee trinkt, der kann natürlich auch Kaffee mit Schuss genießen und hier mit Whiskey-Cream-Likör, Amaretto oder Rum experimentieren. Doch aufgepasst, Alkohol wärmt nicht wirklich von innen, er tut nur so!



Bei all den weihnachtlichen Kaffee-Inspirationen darf dann trotzdem natürlich eines nicht fehlen: leckeres Weihnachtsgebäck, am allerbesten selbstgebacken, aber zur Not gehen natürlich auch selbstgekaufte Weihnachtsplätzchen.

Habt ihr noch eine Idee, wie man Kaffee noch geschmackvoller würzen kann? Am liebsten natürlich passend für die Advents- und Weihnachtszeit. Wenn ja, dann schreibt mir doch einfach eure Ideen in die Kommentare. Ich würde mich über weitere Inspirationen sehr freuen.

 

  

Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei