------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Montag, 23. November 2015

Adventskranz schon fertig?

Jedes Jahr das gleiche Dilemma: die Zeit vor Weihnachten rast doppelt so schnell wie sonst, zumindest für die Erwachsenen. Für die Kinder scheint die Zeit bis zur Bescherung hingegen im Schneckentempo zu vergehen, womit wir schon fast bei der Relativitätstheorie nach Albert Einstein wären. Aber damit wollen wir uns heute gar nicht beschäftigen. Sondern eher damit, was man noch als Adventskranz auf die Schnelle zaubern kann, wenn man nicht einen vom Floristen oder aus dem Supermarkt kaufen möchte. Ein paar Ideen zum Selbermachen in unterschiedlichsten Ausrichtungen habe ich schon in der Weihnachtsbloggerei gesammelt, zum Beispiel diese:

Anleitung hier

Anleitung hier



Manchmal fehlen einem aber auch einfach die Zeit und die Nerven um so einen Adventskranz selbst zu basteln. Dann kann man entweder einen super günstigen beim Discounter oder einen einfachen auf dem Wochenmarkt kaufen und diesen dann noch mit vorhandenem Dekomaterial auf einem schönen großen Teller etwas aufbretzeln, so wie ich es hier gemacht habe.

Anleitung hier


Oder aber man kauft oder bestellt sich einen fertigen Kranz, nur noch aufstellen, Kerzen anzünden und freuen. Je nachdem welchen Stil man hier bevorzugt, kann man entweder in die klassisch rot-grüne Richtung gehen oder aber einen über Jahre hinweg immer wieder verwendbaren Kranz, den man einfach passend zur Einrichtung und Laune farblich immer mal wieder umdekorieren kann.

Anleitung hier


Ich habe hier einfach mal ein paar schöne Adventskränze ausgesucht, die man meiner Meinung nach lange sehen und verwenden kann. Je nach Modell und Anbieter und je nachdem, wann man eine Bestellung aufgibt, könnte es auf jeden Fall noch reichen, bis zum Sonntag den Adventskranz auf dem Tisch zu haben und dem 1. Advent somit gelassen entgegen sehen zu können.






Wer die Möglichkeit und die räumlichen Gegebenheiten hat, der kann natürlich auch einen hängenden Adventskranz installieren. Ich finde solche Arrangements sehr schön, vor allem kann man diese Gestelle eigentlich ganzjährig über dem Esstisch hängen lassen und je nach Jahreszeit umdekorieren. Wenn das Gestell auch noch mit Haken versehen ist, dann ist das gleich der perfekte Platz für den Adventskalender, indem man hier verschiedene kleine Päckchen und Säckchen aufhängt.






Manchmal passen aus Platzgründen keine runden Adventskränze in die Wohnung, manchmal auch, weil man es aus stilistischen Gründen nicht haben möchte. Hier bieten sich längliche Kerzentabletts und längliche Kerzenhalter mit vier Halterungen an, die auch je nach Deko ganzjährig einsetzbar sind. Wer so ein längliches Kerzentablett auf die Fensterbank stellt, sollte allerdings darauf achten, dass hier kein Vorhang in der Nähe ist, der dann Feuer fangen könnte. Das gleiche gilt für Fensterdeko, die an einem Band herunterbaumelt.  






Sobald man also die Basis für einen individuellen Adventskranz hat, braucht man je nach Ausstattung nur noch die dazu passende Deko und die ergänzenden Kerzen. Ich weiß, wie ich mir schon die Füße wund lief, weil ich eine ganz bestimmte Vorstellung von den Kerzen sowohl von der Farbe als auch von der Beschaffenheit hatte. Da kann man sich wirklich hineinsteigern. Deswegen habe ich hier mal eine vielfältige Auswahl von unterschiedlichen Stumpenkerzen für den Adventskranz zusammen gestellt.







Der nächste Knackpunkt, wenn man einen halbfertigen Kranz noch ein wenig individueller gestalten möchte, sind die Kerzenhalter mit den Spießen, die man auf dem Kranz rutschsicher befestigen kann. Natürlich gibt es da die einfachen gold- oder silberfarbenen, aber es gibt auch richtig schöne Kerzenhalter mit Verzierungen und Edelrost, sehr passend für den Vintage Look. Das einzige worauf man hier achten sollte, ist, dass die Größen mit den bestellten Kerzen zusammenpassen. Sonst könnte es möglicherweise zu Enttäuschungen führen.







Jetzt steht einem gemütlichen Adventskranz-Styling an einem Nachmittag oder Abend nichts mehr im Wege, eine Tasse heißen Tee dazu, ein wenig Spekulatius oder Lebkuchen und schon kann's losgehen. Dann hat man am kommenden Sonntag zum 1. Advent die obligatorische Deko fertig und kann sich so langsam aber sicher in Vorweihnachtsstimmung versetzen lassen.

Wie weit seid ihr mit der Deko? Habt ihr schon einen Adventskranz? Ist der Adventskalender auch schon fertig? Wobei für letzteren die "Deadline" ja ein paar Tage später ist.

  Share

Kommentare:

  1. Seit ich Kinder habe, gibt es leider keinen Adventskranz mehr. Ist mir mit richtigen Kerzen einfach zu gefährlich. Evtl. mal wieder wenn sie größer sind. LG Romy

    AntwortenLöschen
  2. Wir habe uns dieses Jahr einen Adventskranz selbst gebastelt. Der sieht ungefähr so aus wie dein drittes Modell ^^

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei