------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Weihnachtliche Windlichter DIY - Weihnachtsbloggerei 2014 #23

Update 7. Oktober 2015

Jetzt im Herbst kann man allmählich schon beginnen, Material für die Adventsbastelei zu smmeln, in diesem Fall leere Einmachgläser und schöne Motivservietten. Je nach Motiven können die Basteleien zunächst ja auch eher herbstlich ausfallen - Windlichter sind ja auch jetzt schon einsetzbar. Wer jetzt aber schon nach Weihnachtsinspirationen Ausschau halten möchte, kann bei Käthe Wohlfahrt aus Rothenburg ob der Tauber online stöbern und derzeit bei einer Weihnachtsumfrage mitmachen Wie feiert Ihr Weihnachten?. Ich habe gestern alle Fragen beantwortet und nehme damit auch an einer Verlosung von dekorativem Weihnachtszeug teil!   

*****************************************

Im Grunde genommen braucht man während der Adventszeit das Bastelzeug gar nicht mehr wegzuräumen. Es gibt so viele Ideen und originelle Dekorationen, die es nachzubasteln lohnt, so dass man eigentlich kurz nach Ostern beginnen müsste, um all das fertig zu bekommen, was man sich vorgenommen hat.

Heute gibt es wieder ein kleines Tutorial für eine schöne Deko-Idee, die man auch mit Kindern gut nachbasteln kann und die sich auch als kleines Geschenk der Kids an die lieben Verwandten eignet. Diese Idee hat uns Sandra vom Blog Itfy - I Test for You mitgebracht.



Bevor ich allerdings mehr erzähle, überlasse ich Sandra das Feld.

Gastbeitrag für Die Weihnachtsbloggerei von Itfy - I Test for You


Fotos: Itfy - I Test for You

Weihnachtliche Windlichter mit Serviettentechnik


Windlichter gibt es zwar viele zu kaufen aber ich finde es einfach schöner,  individuelle selbst gemachte zum dekorieren zu nutzen. Auch ist es eine schöne Beschäftigung für die Adventszeit, die man zusammen mit Kindern ab 7-8 Jahren machen kann. Im Anschluss kann man die Windlichter schön verpackt dann auch an die Omas, Tanten, Onkel oder andere Verwandete und Freunde verschenken.




Benötigte Materialen:

Gläser (die Öffnung sollte so groß sein, dass ein Teelicht durchpasst)
Servietten
Serviettenkleber
Weiße Farbe
Pinsel
Glitter
Klebestifte
Klarlack
Evt. Schleifenband

So wird es gemacht


  • Als erstes das Glas komplett mit der weißen Farbe bemalen und trocknen lassen. Man kann es auch ohne diesen Punkt machen aber gerade helle Servietten kommen dann nicht so gut zur Geltung. 
  • Inzwischen die Serviette oder das gewünschte Motiv zurechtschneiden. 
  • Alle Lagen entfernen so dass man nur noch die oberste Schicht hat.




  • Den Serviettenkleber mit dem Pinsel auf das Glas streichen. Aber immer nur die Stellen an denen Ihr schon kleben könnt. So weiter machen bis das komplette Glas beklebt ist. 
  • Ganz vorsichtig etwas Kleber mit den Fingern oder auch dem Pinsel auf die beklebte Serviettenoberfläche geben und trocknen lassen. 
  • Mit den Glitter Klebe Stiften dekorieren und Highlights setzen wieder trocknen lassen. 
  • Mit Klarlack überziehen 
  • Auf Wunsch noch mit Schleifenband verzieren.
  • Teelicht reinstellen und fertig ist Euch Windlicht. 



TIPP Sollte Euch die Serviette beim kleben reißen könnt Ihr diese Stellen wie folgt flicken: Einfach aus der Serviette die identische Stelle ausschneiden und vorsichtig auf die kaputte Stelle setzten, festkleben fertig.





Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachmachen. Dass schöne ist da es so viele tolle Serviettenmotive gibt sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt bei der Umsetzung und leere Gläser hat man ja sowieso immer wieder zu Hause.

Da seht ihr, es gibt immer Verwendung für Dinge, die sich im Laufe eines Jahres im Haushalt ansammeln. Zum einen bekommen so die leeren Gurken- und Marmeladengläser eine neue Aufgabe, zum anderen ist das eine günstige Gelegenheit, um einzelne Weihnachtsservietten, die von den Vorjahren noch übrig sind, dekorativ zu verarbeiten und zu guter Letzt ist es auch noch eine Möglichkeit, um die Kids mindestens einen Nachmittag lang zu beschäftigen. Also mindestens drei Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

Morgen gibt es dann wieder ein Überraschungsthema. Wer wissen möchte, um was es geht und ob es möglicherweise sogar etwas zu gewinnen gibt, der schaut einfach vorbei. Wobei ich mit diesem vorhergehenden Satz nicht behauptet habe, dass es tatsächlich etwas zu gewinnen gäbe, oder!? Also, wem das wichtig zu wissen ist, der linst hier mal rein :-)

   

Share

1 Kommentar:

  1. Hallöchen!
    Ich wollte mal fragen, ob tatsächlich alle Gläser/Flaschen mit weißer Farbe vorgestrichen wurden?
    Grade bei den Windlichtern mit dunkleren Serviettenmotiven sieht es so aus, als ob kein Voranstrich
    gemacht wurde (wenn man in das Glas hineinsieht - da ist irgendwie keine weiße Farbe zu sehen).
    Ich habe mich auch daran gemacht diese Art Windlichter zu basteln, aber irgendwie will's nicht ganz
    so klappen, wie's soll. Deshalb würde mich sehr interessieren, wie du es geschafft hast, daß die
    Motive so deutlich von außen zu sehen sind, falls es doch keinen Voranstrich gab.
    Hast du es übrigens schon mal ausprobiert, anstelle des Voranstrichs eine Lage der weißen Unter-
    servietten vorzukleben und dann erst die oberste Seite mit den Motiven?
    Ich bin mir ein bisserl unsicher, ob eine Kerze durch eine Schicht Farbe überhaupt durchscheint.
    Wäre dir sehr dankbar für eine Antwort, da ich gerne für jeden aus der Familie zum Nikolaus ein
    Windlicht basteln würde.
    Viele Grüße und schon mal Danke im Voraus
    Danny aus Ennepetal

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei