------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Samstag, 29. November 2014

Last Minute Adventskranz mit Teelichtern DIY - Weihnachtsbloggerei 2014 #19

Ihr kennt das sicherlich: Da ist man beschäftigt ohne Ende, ständig im Stress und dauernd will mal hier einer was und dort ist irgendwas zu erledigen. Im Hinterkopf hat man ständig, dass man noch unbedingt ein wenig Vorweihnachtsstimmung zaubern möchte, sei's weil sich die beste Freundin zum Adventskaffee angesagt hat oder sei's weil man einfach für sich die Stimmung ein wenig feierlich haben möchte. Eh man sich's versieht, ist dann auch schon erster Advent und die Läden haben geschlossen. Der Adventskranz fehlt, aber...



Bevor ich hier jetzt weiter erzähle, lasse ich lieber Frollein Keks die Geschichte mit der passenden Lösung vollenden. Et voilà!

Gastbeitrag für Die Weihnachtsbloggerei von Frollein Keks

Fotos: Frollein Keks

Hallo und herzlich Willkommen ihr Lieben! Meine Name ist Frollein Keks und ich blogge auf dem Blog frolleinkeks.wordpress.com über Lifestyle, Dies und Das und DIY. Ich freue mich sehr, dass ich heute hier einen Beitrag zur Weihnachtsbloggerei beitragen darf.

Heute möchte ich euch noch einen Last Minute Minimalismus Adventskranz ans Herz legen. Ihr benötigt lediglich 4 Teelichtgläser, 4 echte Teelichter, ein weihnachtliches Masking Tape und einen schwarzen Stift für die Zahlen.




Zur Fertigstellung umklebt ihr einfach die Teelichtgläser mit Masking Tape, notiert die Zahl und gebt das Teelicht hinein. Und schon seid ihr fertig.





Und nun bin ich auf eure Adventskränze gespannt. Was steht bei euch auf dem Tisch?

Das war jetzt ein "Quickie", oder!? Wer keine kleinen Teelichtgläser hat, der nimmt die etwas höheren oder einfach Teegläser oder kleine andere Gläser. Damit der Boden nicht heiß wird, kann man einen Zentimeter Salz einfüllen oder Reis oder Kaffeebohnen, aber bitte keinen Zucker, sonst habt ihr bald Karamell und die Teelichter sind dann fest einzementiert. Vielleicht gibts noch etwas Streudeko mit weihnachtlichen Motiven oder ihr macht einfach ein bißchen Konfetti aus Alufolie - und schon glitzert es festlich. Das Leben kann so einfach sein!  

Morgen entführen wir euch in die Hauptstadt und zeigen euch die drei schönsten Weihnachtsmärkte. Zumindest für die morgige Gastbloggerin sind sie die schönsten und soweit ich das aus der Ferne beurteilen kann, hat sie damit wirklich recht! Also schaut morgen wieder rein, wir freuen uns auf euch!  

 

Share

Kommentare:

  1. Das ist ja eine sehr schnelle Lösung und die kann ich gebrauchen. Wir renovieren unser Wohnzimmer und durch Krankheit dauert alles länger als gedacht. Will morgen früh auf die Schnelle noch meine Küche weihnachtlich schmücken, denn die nächsten 14 Tage werden wir dort die meiste Zeit verbringen, bin selbst gespannt, was mir da einfällt;-)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm mir wären die Teelichter wohl etwas zu klein, da nehme ich lieber Stumpenkerzen und wickle ein tolles Band drum. Aber wenn man sowieso nicht so viel daheim ist oder gerade einfach Stress hat ist das eine wirklich schnelle Lösung. Ich hab das Gefühl ich muss mal wieder ins Ikea, obs wohl an den Teelichtern liegt ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei