------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Mittwoch, 12. November 2014

Füllideen für den Adventskalender für Kleinkinder - Weihnachtsbloggerei 2014 #2

Heute erfahren wir von Eva Dorothée Schmid, der Macherin des Blogs www.mamaclever.de, wann man am besten anfängt, einen Adventskalender für kleinere Kinder zu gestalten und vor allem, was am besten als Füllung geeignet ist, wenn man das Kind nicht gleich von Anfang an mit Süßigkeiten füttern möchte. Mamaclever ist ein Blog, der sich speziell an Mütter und Väter von kleineren Kindern richtet und bei dem natürlich auch das Thema Weihnachten nicht zu kurz kommen darf. Für wen feiern wir denn hauptsächlich Weihnachten, wenn nicht für die Kids!?


Gastbeitrag für Die Weihnachtsbloggerei 2014 von Mamaclever

Adventskalender für Kleinkinder befüllen
Foto: Mamaclever

Wenn Kinder zwei, drei Jahre alt sind, macht es Sinn, zum ersten Mal einen Adventskalender für sie zu basteln. 24 sinnvolle und dazu noch günstige Kleinigkeiten zum Füllen zu finden, ist allerdings gar nicht so einfach, vor allem dann, wenn man dem Kind noch keinen Süßkram geben will.
24 kleine Geschenke können schnell ins Geld gehen. Wer aber schon Monate vorher auf Flohmärkten oder Babybasaren nach brauchbaren Füll-Sächelchen Ausschau hält, kommt billiger weg. Dort gibt es beispielsweise einzelne Figuren oder Fahrzeuge von Playmobil 1 2 3 oder Duplo oft sehr günstig. Auch in Kinder-Secondhand-Läden kann man Ausschau halten, bei uns in der Nähe gibt es einen Laden, in dem man einzelne Duplo-Männchen oder Tiere für 40 bis 80 Cent das Stück kaufen kann. Eine Alternative ist auch Ebay, wo oft Konvolute aus Tieren und Männchen angeboten werden.

Und wenn man alles einzeln verpackt und die Geschenke dann an einen Ast oder eine Leine hängt, dann ist man, was die Größe betrifft, nicht so beschränkt als wenn man einen Adventskalender mit gleich großen Tütchen oder Kästchen hat.

Super als Füllung eignen sich:

  • Sachen von Playmobil 123 (Packungsinhalt auf mehrere Tage aufteilen)
  • Sachen von Duplo (Packungsinhalt auf mehrere Tage aufteilen)
  • Schleich-Tiere
  • Pixi-Bücher 
  • Fingerpuppen 
  • Zubehör für die Kinderküche oder den Kaufladen, zum Beispiel Holzobst, Geschirr, Spielgeld 
  • Matchbox-Autos oder andere kleine Spielzeugfahrzeuge
  • Haargummis oder Haarspangen
  • Knete: Eine Packung mit sechs oder acht Töpfchen füllt aufgeteilt schon  mal die entsprechende Zahl an Tagen. 
  • Malstifte: Die kann man auch auf einzelne Tage aufteilen
  • Badewasserfarben und Schaumbäder von Tinti
  • Socken
  • Handschuhe
  • ein Flummi
  • Seifenblasen
  • Murmeln
  • ein Kreisel
  • Wackeltiere
  • Sticker
  • Krippenfiguren
  • Quietscheente
  • Luftballon
  • Puppenzubehör, z.B. Puppenkleidung
  • Chips für das Kinderkarussell auf dem Weihnachtsmarkt

Mehr Tipps und Ideen zu Weihnachten gibt es hier bei Mamaclever.

Morgen geht es dann direkt weiter mit dem nächsten Gastbeitrag in der Weihnachtsbloggerei. Allzu viel möchte ich noch nicht verraten, nur vielleicht soviel: es geht um eine der beliebtesten Dekorationen in der Adventszeit. Also einfach morgen wieder vorbei schauen und sich überraschen lassen!
 

Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei