------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Freitag, 21. November 2014

Adventskranzgestaltung leicht gemacht DIY - Weihnachtsbloggerei 2014 #11

Hatte ich eigentlich schon einmal erwähnt, dass demnächst der erste Advent ist und alle Weihnachtsbegeisterten so langsam mal an einen Adventskranz denken sollten? Noch nicht? Dann sei das hiermit getan und ich kann euch gleich den Gastbeitrag von Sarah vom Blog Dressy Ever After ans Herz legen. Sie zeigt uns nämlich heute, wie einfach es geht, sich einen schönen und stimmungsvollen Adventskranz zu basteln. Wenn man bedenkt, wieviel ein fertiger Adventskranz kostet und wenn man sich ausrechnet, wie wenig das Dekozeugs zu Buche schlägt, dann lohnt sich ein gemütlicher Bastelnachmittag am kommenden Wochenende, damit der Adventskranz pünktlich fertig ist. Einfach ein paar Freundinnen einladen, Tee, Kaffee und Gebäck servieren und schon kann's losgehen. Lustig wird das garantiert!



Aber jetzt möchte ich Sarah zu Wort kommen lassen und ziehe mich diskret zurück.

Gastbeitrag für Die Weihnachtsbloggerei von Dressy Ever After


Fotos: Dressy Ever After

Hallo meine Lieben,

heute gibt es etwas Neues auf Dressy Ever After und zwar ein "Do it yourself" zur Weihnachtszeit! Ich liebe die Vorweihnachtszeit und Alles was dazu gehört!! Für mich gibt es nichts Schöneres als all die bunten Lichter, die tollen Schaufensterdekorationen, Weihnachtsmärkte, Glühwein, Lebkuchen,...
Ich könnte ewig weiter aufzählen :)

Deshalb möchte ich euch heute gemeinsam mit der Weihnachtsbloggerei, Inspirationen und Anleitungen für drei verschiedene Adventskränze zeigen. Den klassischen Adventskranz gibt es heute, morgen zeige ich euch dann einen "typischen" Mädchen Adventskranz. Am Sonntag folgt mit einem minimalistischen "Adventskranz" dann die letzte Anleitung.

Ich hoffe euch gefallen meine Adventskränze und wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen :)
Die Deko ist übrigens fast ausschließlich aus der aktuellen Auslage von NanuNana.
Ich habe mich für einen frischen, gemischten Adventskranz entschieden. Natürlich könnt ihr auch einen künstlichen Adventskranz oder einen frischen Adventskranz aus einer Sorte Nadelbaum nehmen. (Die ganz Fleißigen unter uns können ihren Kranz natürlich auch selbst binden)

Für einen klassischen Adventskranz empfehle ich euch Kerzen in warmen Rot- oder Brauntönen, getrocknete Früchte und Beeren sowie verschiedene Gewürze. Ich habe mich dazu entschieden dem Ganzen durch zart schimmernde Kerzen in einem Kupferton, kleine glänzende Kugeln und Engelshaar eine edle und moderne Note zu geben.  



Das sind die Materialien die ich für den "klassischen Adventskranz" verwendet habe.




Getrocknete Orangenscheiben, kleine Zapfen & Beeren, Zimtstangen, glitzernde Weihnachtskugeln, Engelshaar und natürlich einen frischen Adventskranz.



Zunächst habe ich die Kerzenhalter in den Kranz gestochen, dabei habe ich darauf geachtet, dass sie möglichst mittig und gegenüber voneinander sind. Wenn euer Kranz ein paar nicht so schöne Stellen hat dann nutzt die Kerzenhalter um diese zu kaschieren, indem ihr die Kerzenhalter in die (vertrockneten) Stellen steckt.





Nun habe ich einfach die Kerzen auf die Kerzenhalter gesteckt.





Mithilfe einer Heißklebepistole habe ich jetzt die Dekoration auf den Kranz geklebt.
Ich mag es gerne wenn es einigermaßen symmetrisch ist weshalb ich jeweils zwei gegenüber liegende Zwischenräume mit Orangen bestückt habe und zwei mit Zimtstangen.




Hier könnt ihr nochmal sehen wie die Dekoration von Nahem aussieht bevor ich sie aufgeklebt habe. Wenn ihr mehrere Elemente nah aneinander auf dem Adventskranz anbringen wollt, ist es manchmal sinnvoller die einzelnen Dekosachen schon vor dem anbringen auf dem Kranz zusammen zu kleben.




So könnte euer fertige Adventskranz dann aussehen :)
Zuletzt habe ich noch goldenes Engelshaar auf dem Adventskranz verteilt. Natürlich könnt ihr diesen Schritt auch weglassen, ich finde allerdings, dass das Engelshaar das i-Tüpfelchen auf dem klassischen Kranz ist.





Hier könnt ihr nochmal einige Details des Kranzes sehen!
Ich hoffe er gefällt euch :)

Also mir gefällt der Kranz auf jeden Fall. Wenn ich könnte, würde ich ihn jetzt einfach aus dem Foto nehmen und bei uns auf den Tisch legen. Witzigerweise habe ich neulich fast die gleiche Deko auch beim NanuNana gekauft, nur nahm ich das Engelshaar in Rosegold oder Kupfer und die Weihnachtskügelchen in Minttönen wie ihr hier sehen könnt.  

Übrigens setzt Sarah ihre kleine Adventskranzserie dann auf ihrem Blog fort. Wenn ihr also auch noch die anderen beiden Vorschläge sehen wollt, dann solltet ihr übers Wochenende täglich bei ihr vorbeischauen! Und dann möglichst auch gleich an die Umsetzung gehen, weil es sonst wirklich knapp wird!

Morgen erwartet uns dann eine Geschichte über die Weihnachtszeit mit Kindern und wie sich das Erleben verändert, wenn man als Mutter auf einmal versucht, den Kindern eine traumhafte Weihnachtszeit zu bescheren. Schaut einfach morgen wieder rein und kommentiert gerne die Beiträge, die euch angesprochen haben. Das gibt uns Motivation weiterzumachen und ist sozusagen der Lohn der Blogger. Wir freuen uns natürlich auch darüber, wenn die Beiträge in Facebook, twitter und Co. geteilt werden.

   

Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei