------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Donnerstag, 13. November 2014

Adventskranz To Go #DIY - Weihnachtsbloggerei 2014 #3

Unsere heutige Gastbloggerin ist Frollein Keks und wir bekommen von ihr heute ein schönes Tutorial für einen Adventskranz to go. Es muss ja nicht immer der Kaffee sein, den man flexibel mit ins Büro nimmt. In der Adventszeit bietet sich natürlich auch zusätzlich ein Adventskranz an, um den lieben Kollegen und sich selbst ein wenig vorweihnachtliche Erleuchtung zu bringen. Bevor ich aber hier jetzt zuviel verrate, lasse ich lieber Frollein Keks persönlich zu Wort kommen.




Gastbeitrag für Die Weihnachtsbloggerei 2014 von Frolleinkeks

(Fotos by Frolleinkeks)

Hallo und herzlich willkommen ihr Lieben! Meine Name ist Frollein Keks und ich blogge auf dem Blog frolleinkeks.wordpress.com über Lifestyle, Dies und Das und DIY. Ich freue mich sehr, dass ich heute hier einen Beitrag zur Weihnachtsbloggerei beitragen darf.

Beim heutigen DIY dreht sich alles um einen Adventskranz to go, den ihr jemandem mit ins Büro, in die Schule oder auf die Reise geben könnt. Ihr benötigt dafür lediglich ein starkes, weihnachtlich gemustertes Blatt A4-Papier, eine Kreisstanze, durchsichtiges, doppelseitiges Klebeband und 4 LED-Teelichter. Ich habe versucht, die Anleitung reichlich zu bebildern. Wenn ihr Fragen habt, dann schreibt gerne. :-)



Als ersten Schritt stanzt ihr 4 Löcher für die Kerzen auf eine der schmalen Seiten des Blattes. Schaut, dass ihr ungefähr gleiche Abstände habt, damit es nachher hübsch aussieht.




Legt eines der Teelichter an, um die Höhe zu ermitteln. Ich bin nicht sicher, ob die Höhe mal abweichen kann von den Standardmaßen?




Und nun an der Linie entlang falzen. Da habt ihr die Vorderseite schon fertig und der Boden nimmt Gestalt an.




Kerze anlegen und den Boden fertigfalzen ist der nächste Schritt.




Und dann könnt ihr schon den Rest des Blattes abschneiden. Hier seht ihr auch mal meine Maße. Achtet darauf, dass der Rücken etwas höher sein sollte als die Vorderseite.




Nun gilt es, einen "Einschlatboden" für die Teelichter zu ritzen. Das macht ihr am besten in halber Breite und mittig des Bodens. Setzt eure Teelichter dann mal zur Probe rein, um zu schauen, ob und wie es passt.




Aus dem Bodenstück, das ihr soeben ausgeschnitten habt, könnt ihr dann ganz leicht die beiden Seiteneinsätze falten.




Nun heißt es, kleben und die Kerzen einpassen. Denkt beim Einsetzen immer daran, dass diese von unten anzuschalten sein müssen.




Hier seht ihr nochmal, wie der Seiteneinsatz rein gehört.




Wenn ihr die Kerzen eingefasst habt, nochmal schön zusammendrücken und dann einfach oben zutackern.




Ich habe oben noch ein wenig Masking Tape verarbeitet, damit man die Tackernadeln nicht mehr sieht. Ihr könnt alternativ auch buntes Papier mit durchsichtigem Klebeband festkleben. Das ist prinzipiell genauso hübsch.




Und nun, nur noch verschenken und / oder aufstellen!


Wer also jetzt bis hierher mitgebastelt hat, der ist jetzt stolzer Besitzer eines Adventskranzes to go. Okay, es ist kein wirklicher Kranz, sondern vielleicht eher eine Advents-LED-Leiste to go. Aber warum sollte so ein Ding, was die Adventssonntage markiert, nicht auch moderner interpretiert werden können!? Und praktischer für den Schreibtisch ist es sowieso. Ich wünsche jedenfalls viel Spaß beim nachbasteln. Morgen gibt es dann einen Beitrag zum Thema "Geschenke aus der Küche". Was es genau sein wird, verrate ich heute noch nicht. Schaut einfach morgen wieder vorbei und lasst euch überraschen!

   
Share

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee und einfache Anleitung.
    Ich hatte im ersten Moment nur gedacht, dass die "Kerzen" quasi durch die ausgestanzten Löcher gesteckt werden, aber so geht es natürlich auch :)
    Liebe Grüße
    Mary // www.April28.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Das wäre natürlich auch eine Idee gewesen, aber so mag ich es irgendwie lieber. :-D

      Löschen
  2. Coole Idee. Wo bekomme ich jetzt nur mal schnell eine Kreisstanze her?
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei