------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Donnerstag, 27. November 2014

Adventskalender mit Sternchen DIY - Weihnachtsbloggerei 2014 #16

Soll ich euch mal ein Geheimnis verraten? Ich habe - psssst, aber niemandem weitersagen! - bis jetzt noch nicht einmal mit dem Adventskalender angefangen, geschweige denn weiß ich so genau, was ich alles einpacken werde. Ganz getreu dem Motto, nach dem auch der Schuster die schlechtesten Schuhe und der Schneider die lumpigsten Kleider haben soll. Ja, ich als die Weihnachtsbloggerin bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen, für mein Kind einen Adventskalender zu basteln. Aber zum Glück gibt's ja so tolle Last Minute Adventskalender wie zum Beispiel der im heutigen Gastbeitrag von Frollein Keks. Da geht's wieder ruckzuck und im Handumdrehen ist ein Adventskalender fertig!



Lasst euch überraschen!

Gastbeitrag für Die Weihnachtsbloggerei von Frollein Keks


Fotos: Frollein Keks


Hallo und herzlich Willkommen ihr Lieben! Meine Name ist Frollein Keks und ich blogge auf dem Blog frolleinkeks.wordpress.com über Lifestyle, Dies und Das und DIY. Ich freue mich sehr, dass ich heute hier einen Beitrag zur Weihnachtsbloggerei beitragen darf.

Heute möchte ich mit euch einen fixen Adventskalender für Freunde basteln. Dafür braucht ihr lediglich zwei Bögen gemustertes Tonpapier, Fotoecken, 24 einzeln verpackte Pralinen sowie Garn, kleine Holzsternchen und einen Brandlötkolben.





Zeichnet euch die Elemente auf den Papierbögen vor. Die Faltmaße für den Boden legt ihr einfach mit einer einzeln verpackten Praline fest. Die Maße seht ihr hier noch einmal im Detail:








Nun müsst ihr nur noch die Fotoecken auf dem Boden befestigen, die Teile vorfalten und die einzeln verpackten Pralinen aufkleben. Danach oben zusammentackern.





Die Sterne mit den Zahlen beschriften und Garn durchfädeln. Die zusammengetackerten Adventskalenderteile dann mit einer Lochzange mit Löchern versehen und die Sterne dranknoten.




Und so sieht das Ganze dann in fertig aus. Hübsch, nicht? Und nun bin ich auf eure Adventskalender gespannt. Was steht bei euch auf dem Tisch?


Wie gesagt, bei uns steht momentan noch nichts auf dem Tisch und es hängt auch noch kein Adventskalender an der Wand. Da muss ich wohl zum Wochenenden ein paar Extraschichten einlegen. Dieser Kalender eignet sich natürlich bestens zum verschenken an liebe Freunde oder Verwandte - nur die lieben! -, aber für mein Kind werde ich mir wohl als Füllung doch noch ein paar andere Sachen zusammen suchen müssen. Ich habe das Zeug zwar schon da, aber eben im Laufe des Jahres zusammengesammelt und wie ein Eichhörnchen an unterschiedlichsten Plätzen versteckt. Jetzt muss ich erstmal suchen gehen, damit ich dann auch einen ähnlich entzückenden Adventskalender basteln kann.

Morgen geht es dann in der Weihnachtsbloggerei wieder mit einem kulinarischen Gastartikel weiter, der bestimmt auch all den Leuten gefallen dürfte, die sich vegan ernähren. Aber ich könnte wetten, das Zeug schmeckt auch den Gemischtköstlern. Wir freuen uns auf jeden Fall alle, wenn ihr morgen wieder zahlreich hier vorbeischneit und natürlich gerne eure Freunde mitbringt! Hier in der Weihnachtsbloggerei finden alle Platz und dürfen sich aufwärmen und mit ein paar virtuellen Weihnachtsleckereien stärken!

 
  
Share

Kommentare:

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei