------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Sonntag, 27. Oktober 2013

Weihnachtskekse als Geburtstagskuchen

Vor ein paar Wochen verschickte die Firma Henry Lambertz Aachener Printen- und Schokoladenfabrik anlässlich ihres 325-jährigen Bestehens an 325 ausgewählte BloggerInnen der Plattform Hallimash ein tolles Überraschungspaket.


Ich war dabei und durfte mitfeiern. Das haben wir natürlich auch ausgiebig getan und uns den Inhalt des Überraschungspaketes schmecken lassen. Die Marke Lambertz gibt es seit 1688 und sie ist unter anderem berühmt für ihre Printen, zum Beispiel die Aachener Kräuterprinten, die es in der Vorweihnachtszeit immer zu kaufen gibt und die hierzulande leider immer viel zu schnell vergriffen sind.


Aber auch Marken wie Kinkartz, Weiss und Haeberlein-Metzger gehören zur Henry Lambertz Aachener Printen- und Schokoladenfabrik und für den echten Weihnachtsgenießer dürfte es unschwer zu erkennen sein, dass von Weiss und Haeberlen-Metzger die leckeren Lebkuchen kommen. Also alles in allem steht Lambertz für mich sehr deutlich für weihnachtliches Gebäck, auch wenn sie außerdem noch ganz normale Kekse backen, die man das ganze Jahr über zum Kaffee reichen kann.



Jetzt aber mal zum Inhalt des Überraschungspaketes. Wir durften uns freuen über

  • 12 Köstlichkeiten Premium 228 g
  • Florentiner Premium 150 g
  • Lebkuchenkonfekt "Petits Soleils" 235 g
  • Printen- und Lebkuchenmischung 200 g
  • Runde, braune Lebkuchen 200 g
  • Aachener Domino-Mischung 175 g
  • feine Lebkuchen 150 g
  • Butter-Spekulatius 200 g

Übrigens ist das Lebkuchenkonfekt "Petits Soleils" ganz hervorragend als Adventskalenderfüllung geeignet. Es sind allerdings nur 20 Stück in einer Tüte bzw. Verpackungseinheit und für den Adventskalender braucht man 4 Ideen mehr. Deswegen würde ich hier für die Adventssonntage eine andere Kleinigkeit verstecken, zum Beispiel duftende Teelicher oder Kerzen oder irgendetwas anderes, was eben nicht zum Verzehr gedacht ist - einfach um die Sonntage etwas abzugrenzen von den restlichen 20 Tagen, die dann mit Konfekt gefüllt sind. Das mal so am Rande als Tipp für den Adventskalender, der ja bald wieder ansteht.


Die süßen Sachen waren allesamt sehr lecker, wobei mein eindeutiger Favorit sind und bleiben die Aachener Kräuterprinten. Dafür lasse ich sogar Lebkuchen links liegen! Wer jetzt Appetit bekommen hat, der kann sich ein Jubiläumspaket dieser Art zum vergünstigten Jubiläumspreis direkt bei Lambertz im Onlineshop bestellen. Ich denke, das ist jetzt genau richtig. Die Uhr wurde heute nacht umgestellt und ab Ende der Woche soll es deutlich kühler werden, also optimal, um Lebkuchen & Co. zu vernaschen!

Ich denke, bis Weihnachten reicht so ein Paket nicht. Deswegen, wer schlau ist, der bestellt gleich zwei ;-)

Wie sieht's bei euch aus? Was mögt ihr am liebsten? Printen, Lebkuchen oder Dominosteine? Wäre das Lebkuchenkonfekt etwas für euren Adventskalender? Ich freue mich über eure Antworten in den Kommentaren!
 
Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei