------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Montag, 26. November 2012

Fernreisen über Weihnachten


Weihnachten, das Fest der Liebe, wird nicht von allen Menschen gleich stark geliebt und auch nicht alle Menschen möchten Weihnachten unbedingt zuhause verbringen. Manche nutzen die freien Tage um genau über Weihnachten und den Jahreswechsel endlich mal dem Alltag  oder gar dem ganzen Trubel zu entfliehen und machen zwei bis drei Wochen Urlaub in der Ferne. 

Entweder in weihnachtsfreie Zonen in der Karbik oder irgendwo in Südostasien, oder in den USA, vielleicht auch in schneereichen Regionen wie Russland oder Norwegen, um dort nicht dem Weihnachtsfest zu entkommen, sondern einfach um in eine andere Atmosphäre einzutauchen.

Die optimalen Umrechnungskurse sind nicht immer leicht zu finden



Auch ich habe Weihnachten zum Beispiel zweimal in den USA verbracht, aber nicht weil ich dem heimatlichen Weihnachtsstress entkommen wollte, sondern aus ganz romantischen Gründen. Vor allem mein erster USA-Urlaub überhaupt und dann gleich über die Feiertage war der Stoff, aus dem die Love-Stories des ausgehenden 20. Jahrhunderts waren. Mein damaliger Freund, der dort für 15 Monate leben durfte, wusste überhaupt nichts von seinem Glück, dass ich ihn besuchen würde. Ich stand dann eben einfach eines schönen abends an einem 20. Dezember vor der Haustür und habe geklingelt, während die halbe Nachbarschaft im Gebüsch saß und zuschaute, wie er denn nun reagieren würde. War alles von langer Hand geplant und mit seiner Mutter eingefädelt...

Solche Fernreisen an sich sind ja schon meistens teuer genug, auch wenn man wie ich in obiger Situation kein Hotel buchen muss. Trotzdem braucht man ja immer noch eine extra "Stange Geld" um den mehrwöchigen Urlaub auch genießen zu können. Schließlich möchte man etwas vom Land sehen, möchte auch landestypisch essen gehen können und das nicht nur in billigen Restaurants, macht Ausflüge und Museumsbesuche und bringt sich und den Lieben zuhause dann auch noch etwas Schönes mit.

Da ist man natürlich froh, wenn man Geld sparen kann, und sei es auch nur, indem man zum möglichst günstigsten Wechselkurs seine eigene Währung in die Fremdwährung umtauscht. Um Kursvorteile ausnutzen zu können bietet es sich an, einen Service wie den von www.travelex.de in Anspruch zu nehmen.

Dazu geht man einfach auf die Webseite des Anbieters und kann über ein einfach und intuitiv bedienbares Formular den Betrag eingeben, den man in die Fremdwährung getauscht haben möchte. Also beispielsweise 1.000 Euro in US-Dollar. Dann wird auch gleich der derzeitige Wechselkurs näherungsweise angezeigt und man kann den gewünschten Betrag provisionsfrei reservieren. Näherungsweise übrigens deswegen, weil keine Realtimekurse wie an der Börse hier angezeigt werden, die sich ja ständig ändern.

Wenn man dann drei Tage später die Reise antritt und wie ich damals jeweils vom Flughafen FFM fliegt, lassen sich die reservierten Dollar gleich bequem mitnehmen. Hier verspricht Travelex mit der Best-Rate-Garantie, dass man diese zum günstigeren Wechselkurs bekommt, je nachdem entweder zu dem zum Zeitpunkt der Reservierung oder zum Zeitpunkt des Umtauschs. Also kann man hier eigentlich immer zum optimalen Kurs tauschen. Wer mehr als 200 Euro zum Umtausch reservieren lässt, hat damit auch automatisch die Rückkaufgarantie, mit der man das übrig gebliebene Fremdgeld zum ursprünglichen Wechselkurs wieder zurück tauschen kann. Also keine Wertverluste wegen fallenden Devisenkursen.

Filialen von Travelex gibt es übrigens weltweit verteilt, also auch wenn man später im Zielort noch mehr Geld umtauschen wollte, so ließe sich das über die nächstgelegene Filiale auch gut durchführen - vorausgesetzt sie befindet sich in erreichbarer Nähe zum Aufenthaltsort. Aber auch das lässt sich bestens über die Homepage erfahren, indem man einfach ganz rechts auf den Menüpunkt Filialsuche klickt und per PLZ und Ort die nächstgelegene Niederlassung ausfindig machen kann.

Wer nicht gerne mit den gebündelten Dollarscheinen im Ausland unterwegs ist, der kann über Travelex auch American Express Travelers Cheques kaufen und diese dann anstelle von Bargeld in der Jackentasche mit sich führen.

Leider gab es diese Möglichkeit bei meiner letzten Fernreise außerhalb der Eurozone noch nicht. Aber ich bin mir sicher, sobald ich mit meiner Tochter die erste große Reise über den Teich mache, werde ich diesen Service bestimmt in Anspruch nehmen.


Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei