------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Mittwoch, 10. Oktober 2012

Weihnachtskarten rechtzeitig entwerfen

Wie jedes Jahr wird auch 2012 das Weihnachtsfest bald im gestreckten Galopp auf uns zurasen - so zumindest kommt es mir oft vor, wenn man dann eben kurz vor dem Fest doch noch nicht alle Sachen so erledigt hat, wie man sich das vorgestellt hat.
Ein wichtiger und durchaus absehbarer Punkt sind für mich zum Beispiel die Weihnachtskarten. Ich weiß ziemlich genau, wer eine bekommen soll und wer nicht und habe in etwa auch im Griff, eine kleine Reserve auszurechnen für die Leute, die mir ganz spontan noch im Dezember einfallen und denen ich auch eine Karte schicken möchte.

Ich gehöre übrigens zu dieser erzkonservativen Fraktion, die Weihnachtskarten noch aus echtem kartoniertem Papier und in einem richtigen Umschlag versendet. Finde ich einfach schöner, weil die kann man aufstellen, aufhängen, rumzeigen und anschließen in einer Blechkiste verwahren bis man irgendwann mal in sentimentaler Laune die ganzen Grußkarten wieder durchgeht und sich an all die lieben und netten Leute erinnert, die einem ihre Wünsche zukommen ließen. Mit Weihnachtskarten per E-Mail hat man übrigens nicht diese Langzeitwirkung.

Jetzt habe ich schon das eine oder andere Mal mit meiner Tochter eine fröhliche Bastelstunde eingelegt, aber so langsam ist sie nicht mehr so begeistert davon, 15 Karten zu basteln. Das artet ja fast schon in Arbeit aus. Einfacher ist es, Karten drucken zu lassen. Die kann man ja auch selbst gestalten und wer es unbedingt mit dem unverwechselbaren Handmade Touch haben möchte, kann ja später auf die gedruckten Karten noch ein Band oder Schleifchen aufkleben, Glitzersteinchen, Glimmer oder was auch immer - huch, das reimt sich sogar!

Screenshot von meinem ersten Versuch bei poobies.de

Gestern abend habe ich beim rumstöbern im Internet einen Anbieter gefunden, der Weihnachtskarten zum Selbstgestalten im Programm hat: Poobies.de - derzeit sogar mit einem Angebot von 10 % Rabatt wegen 10-jährigem Firmenjubiläum. Da ich ja so verspielt bin, habe ich gleich mal angefangen rumzuprobieren, wie ich denn dieses Jahr die Karten gestalten könnte.

Da gibt es eine Wahnsinnsauswahl an Vorlagen, Motiven, Rahmen, grafischen Elementen und es ist absolut einfach, eine tolle Weihnachtskarte zu entwerfen. Ich überlege gerade, ob ich nicht 3-4 verschiedene Entwürfe machen soll. Zum einen meine traditionellen Weihnachtsfarben in rot, grün und weiß, zum anderen könnte man auch alles ganz zart in weiß und pastell gestalten passend zur Schneekönigin. Und was mir auch gefällt, sind die superbunten kitschigen Motive mit Rehkitzen, Blumen und Engelchen oder aber die Retro-Schiene mit plakativen Farben und schwarzen Motiven drauf.

Das begeistert mich total, weil man wirklich so viel Auswahl hat und mit wenig Aufwand schon richtig tolle Sachen gestalten kann! Jetzt habe ich noch die Zeit und die Ruhe etwas Schönes zu entwerfen, in sechs Wochen sieht das schon wieder ganz anders aus.

  

   Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei