------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Dienstag, 26. Juni 2012

DIY Geschenkidee - Umhängetasche

Gut Ding will Weile haben. Genau das dachte ich auch bei diesem Häkelmonstrum von zukünftiger Umhängetasche, die je nachdem wie sie nach dem Waschen ausfällt, etwas für Erwachsene oder Kinder sein könnte.



Bereits vergangenes Jahr im Spätsommer machte ich mich an die Arbeit, weil ich auch endlich mal ausprobieren wollte, wie das mit dem Strick- und Häkelfilzen funktioniert. Da keine verlässlichen Angaben existieren, wie sehr so ein Wollteil nach dem Waschen schrumpft, kann man hier einfach nur nach Gefühl loslegen und lässt sich dann eben überraschen.

Also filzbare Wolle gekauft, ganz schön viel sogar, bestimmt 500 g in verschiedenen Farben. Ich weiß es nicht mehr so genau. Am besten man wählt die Menge großzügiger, dann steht man später nicht vor dem Problem, dass das Material nicht reicht.



Und dann habe ich einfach zwei riesige "Lappen" gehäkelt, immer nur Stäbchen, hin und zurück. Jede Seite hat eine andere Farbe, der rückwärtige "Lappen" wurde um zwei Drittel größer als der vordere, da hier ja noch der Taschendeckel berücksichtigt werden muss. Dann einen breiten Streifen häkeln, auch verschiedenfarbig, als Einsatz zwischen Vorder- und Rückteil, damit die Tasche auch ein wenig Tiefe bekommt. Und zum Schluss noch zwei Schlaufen ansetzen, an denen später der Tragegurt befestigt wird. Diesen werde ich übrigens nicht häkeln, sondern eben einen klassischen Taschengurt kaufen und hoffentlich längenverstellbar an der Tasche festnähen.



Heute habe ich es endlich geschafft, nachdem ich gefühlt 10.000 Fäden vernähen musste, die Tasche zum Filzen in die Waschmaschine zu geben. Viel Waschpulver, 60° C Temperatur und noch einen kleinen Plastikwaschmittelbehälter dazu gegeben, damit etwas mehr Reibung entsteht. Eben genau das, was man beim teuren Wollpulli nicht machen sollte! Bin gespannt auf das Ergebnis.

Vorher habe ich diese Riesentasche natürlich noch fotografiert - wer weiß, vielleicht kommt am Ende ein Topfkratzer aus der Waschmaschine!

Und weil heute auch noch CreaDienstag ist, gibt es natürlich einen weiteren Grund zur Veröffentlichung meiner kreativen Machwerke...

  Share

Kommentare:

  1. Das hast du echt schön hinbekommen :) Die Tasche sieht super aus

    AntwortenLöschen
  2. Ich gebe immer ein paar Tennisbälle mit in die Waschmaschine, damit noch ein bisserl mehr Reibung entsteht. Bin gespannt auf das Ergebnis!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei