------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Weihnachtsbaum - echt oder künstlich

Eine Frage, über die sich die Weihnachten feiernde Menschheit ereifern kann, ist die, ob der Weihnachtsbaum echt oder künstlich sein soll, gleich gefolgt von der Diskussion um die Kerzen, echte oder lieber eine Lichterkette.



Die letzten Jahre hatte ich immer ein richtiges Bäumchen zuhause, schnuckelig süß und kompakt. Keine Riesentanne, sondern eher so, dass man sie auf einem Beistelltisch platziert um mit ihr in Augenhöhe kommunizieren zu können. 

Gestern sah ich dieses hübsche Bäumchen, was eigentlich fast schon fertig dekoriert war mit dem ganzen echten Schnee drauf. Am liebsten hätte ich es mitgenommen, jedoch war mein Weg in die entgegen gesetzte Richtung und so blieb das schöne Bäumchen ohne mich zurück. 

Abend beschloss ich dann: dieses Jahr kaufe ich keinen Baum, sondern nehme den Kunstbaum aus dem Keller. Einfach aufzustellen, kein Genadel und nach dem Fest wird er einfach wieder in den Karton gesteckt und im Keller verstaut. Ich erinnere mich noch ganz genau an unseren echten Baum vom letzten Jahr, der bei uns in der Wohnung auf einmal aufwachte und jede Menge Leben zum Vorschein kam. Auf einmal gab es kleine Spinnchen und andere süße Krabbeltierchen, die alle mit uns Weihnachten feiern wollten. Diese Gäste bleiben mir dann dieses Jahr sicherlich erspart...

   

Share

Kommentare:

  1. Gut gemacht! Bei uns gibt es auch seit 10 Jahre der gleiche schöne kunstliche Baum! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Genau, wir tun jetzt auch noch was für die Umwelt - und für den Geldbeutel, weil es ja irgendwie komisch ist, erst 30-50 Euro für einen Baum auszugeben und ihn dann nach ein bis zwei Wochen zu entsorgen...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei