------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Freitag, 16. Dezember 2011

Geschenktipp - Lesestoff für mindestens die kommenden 12 Monate

Es soll ja immer noch Leute geben, die noch ganz gewöhnliche Bücher aus bedrucktem Papier lesen, gebunden zwischen zwei mehr oder weniger festen Pappdeckeln. Gut, wem es Spaß macht... Zugegben, ich habe auch noch Papierbücher, aber erstens nehmen die Stapel ungelesener Bücher so viel Platz weg neben dem Bett und zweitens nehmen die Stapel gelesener Bücher noch mehr Platz weg im Regal. Also her mit dem eBook-Reader!

Der Preis für den Kindle beispielsweise hat sich nach spätestens 10  Büchern schon wieder amortisiert. Und ich gehöre mittlerweile zu der Spezies, die lieber am Bildschirm als vom Papier liest. Abends im Bett, wenn ich noch in einem echten Buch lesen möchte, schlafe ich regelmäßig nach einer dreiviertel Seite ein. Auch gut, dann spart man sich schon die Einnahme von schlaffördernden Mittelchen.

Also, wer immer noch auf der Suche nach einem Geschenk ist, dem sei hiermit zu einem eBook-Reader geraten und zwar speziell jetzt zum Kindle. Ich höre nur gutes über dieses Gerät und was den Preis betrifft, so ist dieses Teil durchaus erschwinglich und trotzdem viel besser als das noch viel günstigere Gerät von der Konkurrenz.



Gut, den eBook-Reader hätten wir jetzt schon, in diesem Fall einen Kindle von Amazon, jetzt brauchen wir nur noch Literatur. Und die gibt es zuhauf sehr günstig oder noch günstiger, nämlich gratis. Also, einfach den eReader bestellen, zuhause auspacken, mit Literatur befüllen und an Weihnachten dann praktisch eine ganze Bibliothek verschenken - oder zumindest fast - für um die hundert Euro!

  Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei