------------------------ -----------------------------

Samstag, 20. November 2010

Stuttgarter Nobelkaufhaus Breuninger festlich verpackt

Hier war nicht Christo als Verpackungskünstler am Werk, sondern Tim John, der bereits 2009 die Weihnachtsschaufenster vom Kaufhaus Breuninger entworfen und realisiert hat. Zitate oder Anspielungen darauf lassen sich übrigens erkennen, dazu poste ich aber demnächst etwas.

Dieses Jahr ist Weiß die Hauptfarbe und die Deko sieht aus wie aus alten Büchern entlehnt. Historische Häuserfronten in den Schaufenstern wechseln sich mit altmodischen Zimmerausstattungen im Stile englischer Grafschaften ab. Alles wirkt wie die Kulissen eines Papiertheaters, ausgeschnittene Umrisse, weiß grundiert auf  Sperrholz oder Pappe und nur die schwarzgrau nachgezeichneten Konturen und Linien verleihen dieser Szenerie die Möglichkeit detailliert von vorweihnachtlicher Stimmung zu erzählen.

Das gesamte Gebäude erscheint wie ein riesiges Geschenk, eingepackt in weißes Geschenkpapier mit dem Aufdruck weihnachtlicher Szenen und verziert mit einer knallroten Schleife.



An der Fassade über dem großen Eckschaufenster in Richtung Marktplatz blickend steht ein Engels- oder Kinderchor mitsamt einem Dirigenten, die marktplatzbeschallend ein "Lasst uns froh und munter sein" durch die kalte Nachtluft schmettern - natürlich vom Band und auch hier sind nur Kulissen eingesetzt und keine Engel aus Fleisch und Blut.



Die Schaufensterkulisse in diesem großen Eckschaufenster dient auch dem Spieltrieb der Kinder; hier lassen sich mittels außen angebrachter Sensoren Schlittschuhläufer und Karussells in Gang bringen. Auch dieses Jahr ist der Firma Breuninger wieder eine wirklich schöne Weihnachtsdeko gelungen! Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei