------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Dienstag, 15. Dezember 2009

Ameisen auf dem Gabentisch?

Jedes Jahr beginnt in den Medien ja aufs neue die Diskussion darüber, ob man nun Tiere zu Weihnachten verschenken darf oder nicht. Pauschal lässt sich das natürlich nicht beantworten, aber generell muss ich sagen, dass man vorher natürlich gut darüber nachdenken sollte, wie das zu verschenkende Tier nach Weihnachten gepflegt wird und ob genügend Platz und ideale Lebensbedingungen dafür vorhanden sind.

Einfacher wird es da schon mit einem Aquarium, da weiß man genau, dass es beispielsweise ungefähr einen Kubikmeter Raum einnimmt - nicht wie bei einer Katze, die die ganze Wohnung mitsamt Garten als ihr Revier in Beschlag nimmt - und man kann das Aquarium wie einen Fernseher dekorativ auf ein entsprechendes Möbelstück stellen, ein Tischchen oder eine Anrichte oder was sich sonst noch dafür anbietet. Wichtig ist natürlich auch hier, dass regelmäßig gefüttert wird und das Aquarium auch hin und wieder gesäubert wird.

Manche Leute mögen aber auch kein mit vielen Litern Wasser gefülltes Glasbehältnis im Wohnzimmer stehen haben, was ich durchaus verstehen kann. Gerade wenn ein paar temperamentvolle Kinder durch die Wohnung toben, kann schnell mal was zu Bruch gehen und dann ist die Überschwemmung groß!

Als sinnvolle Alternative gibt es hier meiner Meinung nach nur eins: Ein beleuchteter Ameisengarten von sowaswillichauch.de ist garantiert ein Blickfang in der Wohnung und kann mit bis zu 12 Ameisen aus dem hauseigenen Garten oder von der kücheneigenen Ameisenstraße bestückt werden, denen man dann dabei zusehen kann, wie sie durch ihre Gänge laufen. Sehr interessant und sehr beruhigend zugleich. Ein Geschenk für Leute, die sich von ein paar Gubbys und ein paar Goldfischen nicht mehr beeindrucken lassen, für Leute, die schon alles haben und nichts mehr brauchen, für Leute mit interessantem Lifestyle.

Vielleicht noch erwähnenswert: Der beleuchtete Ameisengarten ist in der Anschaffung die günstigste Variante von denen, die ich hier erörtert habe, vor allem auch unter Berücksichtigung der laufenden Kosten. Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei