------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Donnerstag, 12. November 2009

Töpfe auf dem Gabentisch?

Man hört und liest es ja immer wieder, dass man(n) seiner Frau nichts für den Haushalt und schon gleich gar nichts Nützliches schenken soll. Ich kann mir gerade richtig vorstellen, wie eine beschenkte Ehefrau ihren Ehegatten mit dem Geschenk k.o. schlägt. "Frau (36) erschlägt Mann (41) mit Bräter" könnte dann am 27.12. in der Volks-Presse auf dem Titelblatt erscheinen.

Aber es gibt auch andere Frauen. Und andere Männer. Seitdem kochen ein prestigeträchtiges Hobby geworden ist, kann man es sich leisten, ein hochwertiges Kochgerät auch mal zu Weihnachten oder zum Geburtstag zu verschenken. Ich persönlich habe mal vor Jahren einen LeCreuset-Bräter, gusseisern und schwer, zum Geburtstag bekommen. Derjenige, der ihn mir geschenkt hat, lebt noch. Und ich habe mich tatsächlich darüber gefreut.

Und heute würde ich mich immer noch darüber freuen - hätte ich nicht schon einen! Ich habe diesen hier ausfindig gemacht. Er sieht fröhlicher aus als der gußeisern-schwarze und entstammt einem Hause, welches Kochgeschirr für die Haute-Cuisine produziert: Staub.

Hier ist er!


Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei