------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Donnerstag, 26. November 2009

Adventskranz schon fertig?

Für alle, die es bisher erfolgreich verdrängen konnten: Kommenden Sonntag ist 1. Advent, also Zeit für einen Adventskranz. Zugegeben, früher war ich da auch nicht so hinterher, pünktlich zum 1. Advent einen schönen Kranz zu haben, da konnte es auch sein, dass ich erst 2 Wochen später dann mal einen gekauft oder mich selbst daran verkünstelt habe.

Nur jetzt muss der Adventskranz genauso pünktlich da sein wie am 1. Dezember der Adventskalender. Sonst würde ich in ein Paar unsagbar traurige Kinderaugen blicken. Und das muss ja wirklich nicht sein.

Also, wer noch keinen hat und bis zum Sonntag einen braucht, der kann sicherlich in einem Blumenladen noch einen schönen finden oder aber für wesentlich weniger Euro einen selbstmachen. Auf dem Wochenmarkt gibt es fertig gebundene Kränze ohne Dekor, die nicht allzu teuer sind. Ich persönlich liebe Adventskränze in den klassischen Weihnachtsfarben. Ich würde so einen Kranz mit roten Schleifen schmücken, fette rote Kerzen drauf, vielleicht ein paar Zweige mit roten Beeren dazwischen binden (Vorsicht bei Kindern, möglichst keine giftigen Beeren), vielleicht ein paar rote ausgestanze Filzfiguren.

Wenn man das ganze mehr natürlich mag, kann man zu den roten Beeren auch noch kleine Bündel von Zimtstangen mit einarbeiten, diese am besten mit einem roten oder goldenen Band umwickelt, vielleicht noch ein paar Walnüsse, wer mag, kann sie vorher golden lackieren, danach sind sie aber nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Ich stelle meinen Adventskranz dann grundsätzlich noch auf einen großen Metallteller, zum einen als Schutz vor überlaufendem Kerzenwachs und überspringenden Funken, zum anderen kann man dadurch die Dekoration noch üppiger gestalten, indem man den überstehenden Rand noch mit Nüssen oder ähnlichem befüllt, eine Deko, die im Laufe der Adventszeit genüsslich von uns verzehrt wird...


   
Share

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Beitrag - wir freuen uns, wenn Du bald wieder bei uns vorbei schaust!

Sabine von der Weihnachtsbloggerei