------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Freitag, 27. November 2009

Swarovski-Fans aufgepasst!

Heute bis einschließlich morgen (Samstag, 28.11.2009) um 12:00 Uhr gibt es ein Friday Special bei Swarovski. Ausgewählte Produkte sind nur innerhalb dieses Zeitraumes um 10 % ermäßigt. Also, wer sowieso schon mit etwas Glitzerndem geliebäugelt hat, der sollte sich das Angebot unbedingt ansehen!

Friday Special 1

Friday Special 2 Share

Donnerstag, 26. November 2009

Adventskranz schon fertig?

Für alle, die es bisher erfolgreich verdrängen konnten: Kommenden Sonntag ist 1. Advent, also Zeit für einen Adventskranz. Zugegeben, früher war ich da auch nicht so hinterher, pünktlich zum 1. Advent einen schönen Kranz zu haben, da konnte es auch sein, dass ich erst 2 Wochen später dann mal einen gekauft oder mich selbst daran verkünstelt habe.

Nur jetzt muss der Adventskranz genauso pünktlich da sein wie am 1. Dezember der Adventskalender. Sonst würde ich in ein Paar unsagbar traurige Kinderaugen blicken. Und das muss ja wirklich nicht sein.

Also, wer noch keinen hat und bis zum Sonntag einen braucht, der kann sicherlich in einem Blumenladen noch einen schönen finden oder aber für wesentlich weniger Euro einen selbstmachen. Auf dem Wochenmarkt gibt es fertig gebundene Kränze ohne Dekor, die nicht allzu teuer sind. Ich persönlich liebe Adventskränze in den klassischen Weihnachtsfarben. Ich würde so einen Kranz mit roten Schleifen schmücken, fette rote Kerzen drauf, vielleicht ein paar Zweige mit roten Beeren dazwischen binden (Vorsicht bei Kindern, möglichst keine giftigen Beeren), vielleicht ein paar rote ausgestanze Filzfiguren.

Wenn man das ganze mehr natürlich mag, kann man zu den roten Beeren auch noch kleine Bündel von Zimtstangen mit einarbeiten, diese am besten mit einem roten oder goldenen Band umwickelt, vielleicht noch ein paar Walnüsse, wer mag, kann sie vorher golden lackieren, danach sind sie aber nicht mehr zum Verzehr geeignet.

Ich stelle meinen Adventskranz dann grundsätzlich noch auf einen großen Metallteller, zum einen als Schutz vor überlaufendem Kerzenwachs und überspringenden Funken, zum anderen kann man dadurch die Dekoration noch üppiger gestalten, indem man den überstehenden Rand noch mit Nüssen oder ähnlichem befüllt, eine Deko, die im Laufe der Adventszeit genüsslich von uns verzehrt wird...


   
Share

Dresdner Christstollen - dieser schmeckt hervorragend

Der Dresdner Christstollen
Früher, in meiner Kindheit, hatte ich eine Großmutter, die lebte in der "Ostzone" und zwar im heutigen Bundesland Sachsen. Und da es ja in Sachsen und hier speziell im Erzgebirge eine sehr intensiv gelebte Weihnachtstradition gibt, bekamen wir Enkelkinder von unserer Oma immer jeweils ein Päckchen zu Weihnachten mit allerlei Überraschungen zum Fest. Da war neben den berühmten Räucherkerzen für die noch berühmteren "Raachermanneln" (zu deutsch: Räuchermännchen), Pyramidenkerzen und anderen Kleinigkeiten stets in jedem Paket noch ein Original Dresdner Christstollen dabei.

Da so ein Weihnachtspäckchen nicht nur wir 2 Kinder, sondern auch noch unsere Eltern bekamen, waren wir dann meistens bis Ostern eingedeckt mit Dresdner Christstollen. Aber eines war auf jeden Fall sicher: Es war der beste Stollen weit und breit. So einen guten bekam man hier "im Westen" bei keinem Bäcker.

Ich habe jetzt eine Dresdner Stollenbäckerei ausfindig gemacht, wo der Stollen genau so gut schmeckt wie in meiner Kindheit. Er ist schön schwer, nicht trocken, schmeckt einfach so, wie ein Dresdner Christstollen schmecken soll. Die Feinbäckerei Sarodnick liefert nicht nur gut schmeckenden Stollen, sie liefert auch schnell. Freitags bestellt und am Dienstag war bereits das Paket da. Und noch etwas: Neukunden erhalten einen Gutschein über 3 Euro, wenn sie auf untenstehenden Banner klicken.

Einkaufsgutschein

Share

Das ganze Haus und den ganzen Garten festlich beleuchten

Und vielleicht auch noch die ganze Straße und den Garten des Nachbarn, ohne einen Pfennig für den Strom zu zahlen. Das geht. Natürlich meine ich jetzt keine Kerzen, da wäre mir das Risiko zu groß, die Feuerwehr zum Adventskaffee zu Besuch zu bekommen. Nein, am besten mit einer Solar-Lichterkette. Natürlich reicht eine Solar-Lichterkette mit 50 weissen LED-Lämpchen nicht für die Illumination ganzer Areale, aber dann muss man eben entsprechend mehr Lichterketten installieren. Das schöne ist, sie laden sich tagsüber von alleine wieder auf und man kann sie nicht nur zur Weihnachtszeit einsetzen, sondern auch für Gartenparties im Sommer. Hier habe ich eine entdeckt. Share

Gibt es eigentlich noch Raucher?

Wenn ich mich so in meiner Umgebung umschaue, dann haben sich die Raucher doch deutlich reduziert. Die meisten haben sich mittlerweile dem gesundheitlichen oder gesellschaftlichen Druck gebeugt und sich das Rauchen abgewöhnt. Es soll aber doch noch ein paar geben, die bis jetzt noch standhaft geblieben sind und mittlerweile eben immer draußen vor den Lokalen in eisiger Kälte - vor allem kurz vor und nach Weihnachten - anzutreffen sind.

Wenn es dann noch stürmt und schneit, dann ist der Raucher und natürlich auch die Raucherin sicherlich höchst erfreut, wenn ein funktionierendes Sturmfeuerzeug zur Verfügung steht. Und welches wäre hier besser und erprobter als die Marke Zippo!? Diesen Klassiker gibt es seit 1932 und mittlerweile in vielen verschiedenen Ausführungen. Das teuerste ist aus 18 Carat Gold und kostet derzeit 7.250 €, das günstigste ist schon für 25,50 € zu haben - ich rede hier nur von den Benzinfeuerzeugen.

Da der deutsche Internet-Shop erst jetzt neu eröffnet hat, gibt es derzeit eine Aktion, aber nur solange der Vorrat reicht: Wer für mindestens 30,00 € Warenbestellwert einkauft, bekommt einen Gratis-Zippo-Kugelschreiber im Wert von 19,95 € dazu. Aber nur über den Online-Shop und nur solange der Vorrat reicht!

Achso, noch etwas: Rauchen schadet der Gesundheit. Feuerzeuge sind gefährlich und gehören nicht in die Finger von kleinen Kindern und Pyromanen. Aber die Feuerzeuge von Zippo sind trotzdem schön und können auch gesammelt werden.


Zippo Onlineshop Werbung
Share

Zu Weihnachten einmal Wände verschönern

Soeben habe ich gerade eine gute Geschenkidee entdeckt, entweder für andere oder für mich selbst. Wandtattoos von klebefieber.de. Dort gibt es wirklich eine riesige Auswahl an Motiven, die man dann noch farblich entsprechend konfigurieren kann und bestimmt für jeden Geschmack und jeden Zweck etwas.

Egal ob für Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Bad oder Kinderzimmer: unter den vielen Motiven und Sprüchen wird man bestimmt fündig. Unter der Rubrik XXL-Tattoos findet man auch einen schönen Maya-Wandkalender, den ich mir gut an einer großen freien Wandfläche vorstellen kann. Dieses Wandtattoo kann man auch noch mit bis zu 72 Swarovski-Kristallen "tunen" lassen.

Per Klick auf das untenstehende Banner kommt man direkt zum Anbieter.



Wandtattoos bei Klebefieber.de

Share

Mittwoch, 25. November 2009

Heute beginnt der Stuttgarter Weihnachtsmarkt

Heute war es dann endlich soweit: der Stuttgarter Weihnachtsmarkt wurde offiziell um 18.00 Uhr mit einem festlichen Programm im Innenhof des Alten Schlosses eröffnet. Leider konnte ich heute nicht dran teilnehmen, sonst hätte ich natürlich einige Bilder hier reingestellt.

Der Weihnachtsmarkt findet statt auf dem Stuttgarter Marktplatz, Schillerplatz und Schlossplatz und ist montags bis samstags von 10 - 21 Uhr geöffnet, sonntags von 11 - 21 Uhr. Am 23. Dezember ist der letzte Tag, bis dahin sollte man also seine kleinen und großen Weihnachtsmarkteinkäufe erledigt haben.

Auf dem Schlossplatz gibt es für Kinder einiges zu entdecken, nostalgische Karussells, ein kleines Riesenrad, eine Kinder-Bäckerei (nein, da werden keine Kinder gebacken, genausowenig wie man für ein Jägerschnitzel einen Jäger verarbeitet) und natürlich die Mini-Eisenbahn mit einer echten Dampflok.

Wer mit Kindern unterwegs ist und diese dann mal für 2 Stunden anderweitig unterbringen möchte, der kann dies bei der professionellen Kinderbetreuung im Stuttgarter Rathaus für einen Zeitraum von maximal 2 Stunden tun. Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren werden dort abwechslungsreich unterhalten, der Unkostenbeitrag kommt einer karitativen Einrichtung zugute.

Gleichzeitig hat heute auch das Finnische Weihnachtsdorf eröffnet, welches jedoch nur bis zum 22. Dezember aufgebaut sein wird. Schließlich haben die Marktbeschicker aus Finnland eine längere Heimreise und wollen auch pünktlich zum Fest wieder zuhause sein. Ich jedenfalls freue mich schon auf den Flammlachs, welcher für mich zu den kulinarischen Höhepunkten des Weihnachtsmarktes gehört - natürlich neben gebrannten Mandeln.

Wer wissen möchte, wie meine letztjährigen Eröffnungsfotos aussahen, der kann hier schauen. Ich gehe mal davon aus, dass sich heute von bildhaften Stimmung her ein ähnlicher Eindruck ergibt.

Noch mehr Bilder, hier auch und hier auch. Share

Montag, 23. November 2009

Frühlingshafte Temperaturen und Weihnachtsvorfreude

Am Samstag war ich ja extra nochmal in der City und wollte unbedingt dabei sein, wenn die Gemüsehändler abziehen und die Weihnachtsmarktbeschicker aufbauen. Aber irgendwie war es doch nicht so pompös, wie ich das in Erinnerung hatte. Im nachhinein denke ich, dass die Schwerlasttransporter nur im Zusammenhang mit dem Stuttgarter Weindorf auftauchen, aber keineswegs mit dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt. Die Buden von letzterem lassen sich offensichtlich auch bequem mit Mittelklasse-Limousinen transportieren.

Wie dem auch sei, die Leute waren fleißig, der Weihnachtsmarkt ist schon so gut wie aufgebaut, jetzt geht es wohl nur noch darum, die Ware einzusortieren und andere Feinarbeiten zu leisten.

Nur: bei den derzeitigen Temperaturen ist mir alles andere als weihnachtlich zumute. Am Samstag fand ich es dermaßen warm, dass ich mir zum Weihnachtsmarkt noch einen City-Beach gewünscht hätte und statt einem Tannenbaum eine geschmückte Kokospalme...

Aber mal sehen, vielleicht gibt es ja tatsächlich noch einen Temperatursturz in Richtung Winter.

GPGQG4VW3BS7 Share

Sonntag, 22. November 2009

Neueröffnung im Heusteigviertel: TAKINU

Gestern am Samstag war es endlich soweit: TAKINU im Heusteigviertel wurde eröffnet, mit Musik, Kunst, guter Laune, netten Leuten und Speis' und Trank. Mein Eindruck von der Vorbesichtigung während der Renovierungsphase hat sich noch verstärkt. Renate Herrmann und Simone Mertz, die bereits das "begehbare Schaufenster" TAKINU in den Königsbaupassagen betreiben, haben hier im Heutsteigviertel eine Galerie installiert, die einen "Hauch von Soho" nach Stuttgart bringt. Die jahrelang leerstehenden Räume in der Schlosserstraße 2 sind jetzt eine erste Adresse geworden für Leute, die das Besondere suchen, eine Mischung aus Kunst und vielleicht auch ein wenig Kitsch, einfach die schönen Dinge, mit denen man sich gerne umgibt.

Besonders schön finde ich - momentan auch im Hinblick auf das nahende Weihnachtsfest - die Schmuckkollektion von Renate Herrmann und die geflügelten Schweinchen von Simone Mertz. 

Geöffnet ist ab Montag, den 23. November 2009, täglich von 13 Uhr bis 18 Uhr.


Share

Samstag, 21. November 2009

Weihnachtsmarkt in Gärtringen

Am 28. November 2009 findet von 14 - 21 Uhr auf dem Marktplatz und Umgebung der Gärtringer Weihnachtsmarkt statt. Share

Weihnachtsmarkt in Ehningen

Am 28. November findet von 11 - 20 Uhr auf dem Marktplatz in Ehningen der 26. Weihnachtsmarkt statt. Share

Weihnachtsmarkt in Deckenpfronn

Am 28. November 2009 findet in Deckenpfronn auf dem Platz am Steinhaus und hinter dem Rathaus der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Geöfnet ist von 11 - 20 Uhr. Share

Schon an einen Adventskalender gedacht?



Dallmayr, Advent 2009
Share

Freitag, 20. November 2009

Weihnachtsmarkt im SI-Centrum Stuttgart

Vom 29. November bis 30. Dezember 2009 findet im SI-Centrum Stuttgart ein Weihnachtsmarkt statt, erstmalig auch im Außenbereich. Geöffnet ist Mo - Fr ab 16 Uhr und Sa, So und feiertags ab 12 Uhr. Der Vorteil ist hier, dass man direkt nach dem Weihnachtsmarktbesuch ins Musical oder ins Kino gehen kann. Share

Weihnachtsmarkt in Waiblingen

Vom 27. November bis 13. Dezember 2009 findet der diesjährige Waiblinger Weihnachtsmarkt statt. Ein ganz besonderes Hightlight wird die Waiblinger Skihüttengaudi sein, die vom 27. - 29. November stattfindet. Das umfangreiche Programm findet man hier und mit detaillierten Programmpunkten noch hier. Share

Weihnachtsmarkt in Winnenden

Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet vom 27. - 29. November 2009 in der Innenstadt, auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone statt. Wer mit dem Auto kommt, kann sich freuen: es kann zum Nulltarif geparkt werden. Hier gibt es das komplette Programm.

Geöffnet:
Fr 14 - 21 Uhr
Sa 9 - 21 Uhr
So 11 - 18 Uhr Share

Rudersberger Adventswald

An 2 Wochenenden findet der Weihnachtsmarkt in Rudersberg statt. In romantischer Kulisse kann man sich von vorweihnachtlicher Stimmung verzaubern lassen. Eigens für diese Veranstaltung gibt es auch einen Flyer, den man sich hier anschauen kann. Da sind sämtliche Öffnungszeiten und Programmpunkte aufgelistet. Share

Weihnachtsmarkt in Korntal-Münchingen

Vom 28. - 29. November 2009 findet in Korntal Münchingen der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. In der weihnachtlich geschmückten Marktstraße und auf dem Stiegelplatz findet man ein vielfältiges Angebot an weihnachtlichen Artikeln. Geöffnet ist am Samstag von 18 - 22 Uhr, am Sonntag von 11 - 18 Uhr. Share

Weihnachtsmarkt in Bönnigheim

Vom 28. - 29. November 2009 findet in Bönnigheim in der historschen Altstadt der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Geöffnet ist am Samstag von 16 - 21 Uhr und am Sonntag von 11 - 18 Uhr. Share

Weihnachtsmarkt in Vaihingen an der Enz

Am 28. November 2009 findet von 10 - 19 Uhr auf dem Marktplatz der Vaihinger Weihnachtsmarkt statt. Musikalische Untermalung zum Bummel über den Weihnachtsmarkt gibt es von den Vaihinger Chören, Kapellen und Musikgruppen. Share

Weihnachtsmarkt in Möglingen

Am Samstag, den 28. November 2009 findet in Möglingen von 8 - 12 Uhr vor und im Rathaus der diesjährige Nikolausmarkt statt. Veranstalter sind der CVJM und ide evangelische Kirchengemeinde. Share

Weihnachtsmarkt Stuttgart - Aufbau und Fortschritt

Es geht wirklich voran in der Stadt, überall wird gesägt, gehämmert, gehängt, gekehrt, justiert, dekoriert und was-weiß-ich-nicht-alles. Die strategisch wichtigen Punkte wurden bereits bebaut, am Samstag nach dem Wochenmarkt soll's dann ernst werden wie ich gehört habe. Da gibt es dann einen fliegenden Wechsel zwischen Wochenmarkt- und Weihnachtsmarktbeschicker. Die Innenstadt steht dann voller Schwertransporter und die zu bebauenden Plätze sehen aus wie eine unfertige Fertighausausstellung für skandinavische Blockhütten.

Hier kommen einfach mal wieder ein paar Bilder, damit es zwischen den ganzen Veranstaltungshinweisen nicht so farblos zugeht.


Der Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz wird bereits geschmückt.


2 Weihnachtsmänner im Körbchen behängen den Baum mit Sternen und Geschenken.

Alpenländische Fertighaus vor der Markthalle...

 
 ... bereits bezugsfertig ausgestattet mit Korblampen, rot-weiß-karierten Vorhängen und den obligatorischen Trophäen an der Wand.
 
 Diverse Dachgiebel vor der Markthalle.
 
 Ein Baumhaus
 
 Beste Lage direkt am Alten Schloss

 

 Freischwebender Kranwagen hängt am Weihnachtsbaum auf dem Schillerplatz
  
 Das obligatorische Weihnachtsmarkttor Ost zwischen Alter Kanzlei und Altem Schloss

 

Auch im Hof des Alten Schloss steht schon ein Baum.

   
Share

Weihnachtsmarkt Affalterbach

Am 28. November 2009 findet auf dem Neuhausener Platz von 15 - 22 Uhr der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Zwischen 15 und 16 Uhr kommt der Nikolaus vorbei und überrascht die Kinder mit Süßigkeiten. Share

Weihnachtsmarkt in Remseck-Hochdorf

Am 27. November 2009 findet in der Grundschule Hochdorf von 17 - 19.30 Uhr der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Gestaltet wird der Markt vom Kindergarten, von der Grundschule, dem Kinderheim und der Hobbybude. Share

Weihnachtsmarkt in Oberriexingen

Am 27. November 2009 findet in Oberriexingen von 16 - 19 Uhr in der Oberen Gasse und im Bereich der Kelter der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Share

Weihnachtsmarkt in Kuchen

Am 29. November 2009 findet von 11 - 18 Uhr auf dem Kuchener Marktplatz und in den umliegenden Straßen der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Die Kuchener Weihnachtsmarktstände werden auch dieses Jahr wieder außergewöhnlich schön dekoriert sein, da es einen Wettbewerb um den schönsten Marktplatz gibt. Share

Weihnachtsmarkt in Rechberghausen

Vom 28. - 29. November 2009 findet in der historischen Ortsmitte in Rechberghausen der diesjährige Weihnachtsmarkt statt.

Öffnungszeiten:
Samstag von 15 - 20 Uhr
Sonntag von 11 - 18 Uhr Share

Weihnachtsmarkt in Eislingen an der Fils

Vom 28. - 29. November 2009 findet auf dem Kronenplatz in Eislingen/Fils der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Für Kinder gibt es speziell einen Streichelzoo und ein Karussell.

Öffnungszeiten:
Samstag von 12 - 20 Uhr
Sonntag von 11 - 19 Uhr Share

Weihnachtsmarkt in Gingen an der Fils

Ein heimeliger Weihnachtsmarkt findet am 28.11.2009 von 14 - 18 Uhr vor dem Rathaus statt. Es gibt selbst gebackene Plätzchen, Bastelarbeiten und natürlich Glühwein und Bratwurst. Share

Weihnachtsmarkt in Bad Boll

Am 28. November 2009 findet in Bad Bolls Ortsmitte von 11 - 19 Uhr der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Der wunderschön am Fuße der Schwäbischen Alb gelegene Kurort lädt darüber hinaus ganzjährig zu Spaziergängen und Wanderungen ein. Share

Weihnachtsmarkt in Wolfschlugen

Am 29. November 2009 von 11.30 - 20 Uhr findet rund um das Rathaus der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Es gibt Geschenkartikel, Bastelarbeiten und Selbstgebackenes. Share

Weihnachtsmarkt in Leinfelden-Echterdingen (Musberg)

Am 28. November 2009 von 10 - 19 Uhr findet in der Ortsmitte von Musberg und rund um die Kirche der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Es gibt viel handgefertigtes und hausgemachtes. Share

Weihnachtsmarkt in Schlaitdorf

vom 28. - 29. November 2009 findet in Schlaitdorf im Hof des Pfarrhauses der idyllische kleine Weihnachtmarkt statt. Geöffnet ist am Samstag von 15 - 20 Uhr und am Sonntag von 13 - 20 Uhr. Share

Weihnachtsmarkt in Plochingen

Vom 28. - 29. November 2009, jeweils von 11- 20 Uhr findet der Plochinger Weihnachtsmarkt statt. Die Buden sind aufgebaut auf dem Marktplatz, in der Fußgängerzone und auf dem Fischbrunnenplatz. Es gibt eine lebende Krippe mit Ochs, Esel und Schafen, der Nikolaus wird auch über den Markt laufen und in der Fußgängerzone fährt ein Zug für Kinder. Share

Weihnachtsmarkt in Aichtal-Grötzingen

Vom 28. - 29. November findet jeweils von 13 - 18 Uhr in der Hindenburgstraße, rund um das Rathaus und die ev. Stadtkriche der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Als Attraktion für Kinder gibt es eine Märchenstunde und Fahrten mit der Pferdekutsche. Share

Weihnachtsmarkt in Filderstadt-Bernhausen

Vom 28. - 29. November 2009 findet von 10 - 20 Uhr der diesjährige Weihnachtsmarkt in Filderstadt-Bernhausen statt, und zwar in der Fußgängerzone und in der Volmarstraße, jeweils Ortsmitte. Share

Weihnachtsmarkt in Ostfildern-Ruit

Am 28. November 2009 findet von 11 - 18 Uhr in der Ortsmitte von Ostfildern-Ruit der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Es werden selbstgemachter Weihnachtsschmuck, weihnachtliche Geschenke und natürlich Glühwein und gebrannte Mandeln angeboten. Share

Weihnachtsmarkt in Oberboihingen

Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet vom 27. - 29. November 2009 auf dem Dorfplatz und in der Ortsmitte von Oberboihingen statt. In der Rathausgasse gibt es ein Kinderweihnachtsdorf mit Karussell und Weihnachtskrippe und speziellen Speisen und Getränken für Kinder.


Öffnungszeiten:
Freitag 17 - 21 Uhr
Samstag 14 - 21 Uhr
Sonntag 11 - 20 Uhr Share

Weihnachtsmarkt in Herrenberg

Vom 4. - 6. Dezember 2009 findet der Herrenberger Weihnachtsmarkt statt. Die mittelalterliche Altstadt von Leonberg bietet hier eine ganz besondere Kulisse. Geöffnet ist

am Freitag von 14 - 20 Uhr
am Samstag von 10 - 21 Uhr und 
am Sonntag von 11 - 20 Uhr.

Außerdem gibt es kostenlose Stadtführungen

am Sonntag, den 5.12. 2009 um 16 Uhr und 
am Sonntag, den 20.12.2009 um 15 Uhr.

Mehr Informationen findet man unter www.herrenberg.de. Share

Weihnachtsmarkt in Leonberg

Vom 28. - 29. November 2009 findet in Leonberg der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Auf dem Marktplatz vor historischer Kulisse laden die Buden von 11 - 20 Uhr zu einem vorweihnachtlichen Bummel ein. Share

Weihnachtsmarkt in Sindelfingen-Darmsheim

Vom 28. - 29. November 2009 findet in Sindelfingen-Darmsheim von 11 - 19 Uhr der diesjährigen Adventsmarkt statt, und zwar auf dem Dorfplatz. Es werden selbstgemachte Köstlichkeiten angeboten genauso wie selbstgemachte Basteleien zum Thema Weihnachten. Außerdem kommt der Nikolaus zu Besuch. Share

Weihnachtsmarkt in Steinenbronn

Am 28. November 2009 findet von 14 - 20 Uhr auf dem Dorfplatz und rund ums Bürgerhaus der diesjährige Weihnachtsmarkt im idyllisch gelegenen Steinenbronn statt. Mehr Informationen gibt es unter www.steinenbronn.de. Share

Weihnachtsmarkt Rutesheim

Am 28. November 2009 von 10 - 20 Uhr findet auf dem Rathausplatz und vor dem Rathaus der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Im beheizten Foyer des Rathauses bietet der Landfrauenverein Mittagessen, Kaffee und Kuchen an. Share

Weihnachtsmarkt Magstadt

Der diesjährige Weihnachtsmarkt in Magstadt findet am 28. November 2009 von 10 - 19.30 Uhr in der Pfarrstraße und in der Planstraße statt. Share

Weihnachtsmarkt in Jettingen

Auf dem Partnerschaftsplatz vor dem Rathaus in Jettingen findet am 28.11.2009 von 10 - 16 Uhr der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Share

Weihnachtsmarkt in Hildrizhausen

Am Samstag, den 28. November 2009 findet von 11 -20 Uhr auf dem Dorfplatz Hildrizhausen der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Der Nikolaus wird die Attraktion für Kinder auf dem kleinen, aber feinen Weihnachtsmarkt sein. Share

Weihnachtsmarkt in Herrenberg-Haslach

Am 28. November 2009 findet in Herrenberg-Haslach von 12 - 20 Uhr der Weihnachtsmarkt statt, und zwar auf dem Dorfplatz zwischen Kirche, Back- und Rathaus. Der Markt steht unter dem Motto "Aus Haslach - für Haslach", es werden ausschließlich Haslacher Produkte angeboten. Share

Weihnachtsmarkt in Herrenberg-Affstätt

Am 28. November 2009 findet von 10.30 - 16.00 Uhr in Herrenberg-Affstätt zwischen Rathaus und Kirche der diesjährige Weihnachtsmarkt statt. Share

Weihnachtsmarkt in Gäufelden

Am 28. November 2009 findet von 11 - 19 Uhr auf dem Rathausplatz in Gäufelden-Öschelbronn ein Weihnachtsmarkt mit vielfältigem Bastel- und Essensangebot statt. Share

Weihnachtsmarktbesuch mit VVS - 1 Tag zahlen - 2 Tage fahren


Pünktlich zur Weihnachtsmarktsaison gibt es vom Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) wieder ein spezielles Angebot, nämlich 1 Tag bezahlen, 2 Tage fahren. Damit kann man ein paar der hier aufgeführten Weihnachtsmärkte besuchen, sofern sie sich im VVS-Einzugsbereich befinden.

Erwähnt sei noch, dass ein Gruppenticket besonders günstig ist, man darf sich dann eben nur nicht vor der Heimfahrt im Weihnachtsmarktgetümmel verlieren.

Hier gehts zum AdventsSpezial. Wenn man fleißig Stempel auf dem VVS-Weihnachtsmarkt-Tourpass 2009 sammelt, dann kann man auch noch an einem Gewinnspiel teilnehmen. Mehr Informationen gibt es hier. Share

Adventsmarkt in Weil im Schönbuch-Neuweiler

Am Samstag, 21. November 2009, findet auf dem Festplatz in Weil im Schönbuch-Neuweiler von 11 - 18 Uhr ein Adventsmärktle statt. Es gibt allerlei weihnachtliche Dinge in ländlicher Kulisse. Share

Donnerstag, 19. November 2009

Eine Veranstaltung jagt die nächste...

Es ist ganz eindeutig: Die Vorweihnachtszeit 2009 hat begonnen. Die ersten Weihnachtsmärkte und -ausstellungen waren bereits vergangenes Wochenende und jetzt geht es richtig los.

Ich werde hier mal alles, was mir so an Informationen in die Finger kommt, nach und nach veröffentlichen - möglichst immer vor Veranstaltungsbeginn. Wer noch etwas kennt, was ich noch nicht weiß, darf es mir gerne sagen, sofern es zum Thema passt und die Veranstaltung im Umkreis von maximal ca. 50 km von Stuttgart stattfindet.

Dann mal los... Share

Apfelpunsch mit Apfelsaft und Punsch - das ist mein nächster Wunsch

Was sich reimt ist gut. Das war zumindest immer die Devise von Pumuckl. Und ich denke bei kaltem Wetter tut auch ein Apfel(saft)punsch gut. Zumindest könnte ich jetzt einen gebrauchen, ich habe nämlich kalte Füße und eine kalte Nase. Also, dann gibt es hier jetzt ein Rezept. Wie immer altbewährt und mehrfach ausprobiert.

Wir brauchen

0,5 l Tee (Roibusch oder Schwarztee)
Saft von 4 Orangen
Saft von 1 Zitrone
200 g Zucker
1 l Apfelsaft

Den ausgepressten Zitrusfrüchtesaft zusammen mit dem Tee, dem Apfelsaft und dem Zucker bis zum Siedepunkt erhitzen, aber nicht kochen. Wer mag, kann auch noch 4 Gewürznelken mit reingeben und/oder 1 Stange Zimt. Und dann heiß genießen... Share

Adventsausstellung im Heusteigviertel


Heute habe ich diese Postkarte erhalten und bevor mir mein Töchterlein das Bild von Rotkäppchen und dem Wolf wegschnappt, schreibe ich mal kurz hier auf, um was es geht.

Am Sonntag, den 22. November 2009 findet von 10 bis 17 Uhr eine große Adventsausstellung in der Gärtnerei Schuler statt. Es gibt Weihnachtsdeko von Andreas Bloy Home & Fashion mit selbst gebundenen Kränzen, weihnachtliche Arrangements der Gärtnerei Schuler und außerdem feinstem Café von Herbert'z Espressobar.

Ab 16 Uhr: M22 "Vom Türkentrank zum Coffee to go"

Veranstaltungsort: Gärtnerei Schuler, Cottastraße 43, 70180 Stuttgart Share

Live dabei beim Aufbau des Weihnachtsmarktes

Soeben habe ich auf der offiziellen Website des Stuttgarter Weihnachtsmarktes (www.stuttgarter-weihnachtsmarkt.de) entdeckt, dass es auch die Möglichkeit gibt, über eine WebCam den Fortschritt der "Marktplatzbebauung" zu beobachten. Wer nicht lange nach dem Link suchen möchte: hier ist er. Share

Flammlachs und Finnisches Weihnachtsdorf


Worauf ich mich seit ein paar Jahren immer wieder freue, ist das finnische Weihnachtsdorf auf dem Stuttgarter Karlsplatz. Dort ist es nicht so überlaufen, die Kulisse ist sehr schön und was natürlich jedes Jahr absolut jeder Bratwurst den Rang abläuft, ist der Flammlachs.

Nachdem ich schon mehrfach bemerkt habe, dass manche Leute extra wegen dem Flammlachs in die Weihnachtsbloggerei kommen, habe ich mal recherchiert und zum einen ein Rezept gefunden, zum anderen einen Anbieter, der so ein hölzernes Nagelbrett anbietet, auf dem man den Lachs befestigen kann.

Ich persönlich werde ihn weiterhin auf dem finnischen Weihnachtsdorf konsumieren, da mein Balkon einfach zu klein ist für derart großes Grillgut.

Hier der Link zum Rezept und hier zur Grillausrüstung und hier zum Anschauungsmaterial. Share

Mittwoch, 18. November 2009

Endlich steht er!

Heute war es dann soweit: Der Stuttgarter Weihnachtsbaum wurde aufgestellt. Einmal ganz groß und mit mir live dabei auf dem Schlossplatz. Und auf dem Marktplatz stand er schon, als ich heute daran vorbeikam. Auch der Hüttenbau macht Fortschritte: direkt am Rathaus steht schon wieder eine, zwar noch mit Restbelaubung vom Stuttgarter Weindorf, aber die wird sicherlich bald unter duftendem Tannengrün und schillernden Weihnachtskugeln verschwinden.

Und einen Schneemann habe ich auch auf dem Marktplatz entdeckt, wenngleich die Temperaturen momentan eher frühlingsmäßig als frostig sind!



 





 

 

 

 

 

 

Share

Dienstag, 17. November 2009

Die Feuerzangenbowle - Rezept frei nach Rühmann

Eine Feuerzangenbowle ist für die kalte Jahreszeit - sofern man momentan bei 15° C Tageshöchsttemperatur davon reden kann - wohl das richtige Getränk, um innerlich und äußerlich ein bißchen einzuheizen. Und die meisten denken dabei sicherlich auch an den amüsanten Spielfilm "Die Feuerzangenbowle" mit Heinz Rühmann. Wie wäre es, beim nächsten gemütlichen Retro-Filme-Abend mit Freunden genau diesen Spielfilm zusamm mit einer echten Feuerzangenbowle zu genießen!?

Wir benötigen

250 ml Wasser
1 l Rotwein
6 Gewürznelken
Saft von 2 Orangen
Saft von 1 Zitrone
Schale von 1 ungespritzten Orange
4 Scheiben Zitrone
200 g Zucker
250 g Würfelzucker oder die entsprechende Menge in Form von Zuckerhüten
125 ml Rum (60 %)

Den Rotwein mit dem Wasser, den Gewürzen und 200 g Zucker aufkochen. Auf die Feuerzange den Würfelzucker oder den Zuckerhut legen und mit dem 60%-igen Rum beträufeln. Das ganze anzünden und in Sicherheit gehen. Kleine Kinder sollten möglichst schon im Bett sein oder in sicherem Abstand. Der schmelzende Zucker tropft in das Rotwein-Wasser-Gemisch.Anschließend die Feuerzangenbowle durch ein Teesieb in feuerfeste Gläser oder Steinguttassen durchseihen. Man kann den angezündeten Zucker, der in das Weingemisch tropft, schon als Show-Highlight ansehen.

Für die Mutigen unter uns: Die Trinkgefäße auf ein Metalltablett stellen und um jedes Glas einen fingerdicken Wall aus Kochsalz arrangieren. Kurz vor dem Servieren wird das Salz mit Brennspiritus benetzt, dann angezündet und das Licht im Raum ausgeschaltet. Dabei aber bitte aufpassen, dass keine Kinder zu dicht dabei stehen und vor allem dass die mit Spiritus benetzten Salzhäufchen erst angezündet werden, wenn die Spiritusflasche bereits wieder kindersicher verschlossen weggeräumt ist.

Hübsche Gefäße für die Feuerzangenbowle habe ich schon hier beschrieben. Share

Adventslichter aus Winteräpfeln

Eine hübsche Idee für Adventslichter - nicht nur für den Kindergarten - ist es, in rotbackige duftende Äpfel Kerzen zu stecken. Man nimmt die gleiche Anzahl Äpfel wie Kerzen und bohrt den Apfel von der Blütenseite her ein wenig auf, so dass die Kerze hineinpasst.

Wer möchte, kann zusätzlich noch in die Äpfel kleine Schlitze schneiden und in diese kleine Tannzweige hineinstecken. Oder aber mit Blumenbast umwickeln und eine Schleife binden.

Das Arrangement lässt sich z. B. gut als Adventsdekoration für die Kaffeetafel verwenden.

   Share

Stuttgart strahlt jeden Tag ein bißchen mehr


















 Die ersten beiden Hütten vom Stuttgarter Weihnachtsmarkt stehen schon auf dem Marktplatz.



Entlang der Rathausfassade wurde ein Adventskranz dekoriert.




Vom Balkon des Hauses, in dem der Lieblingsladen aller Kinder untergebracht ist, schauen schon der Nikolaus und der Weihnachtsmann.



Hier kommt man derzeit fast nicht vorbei, wenn man ein Kind im Schlepptau hat.



Auch eine Idee für die Adventsdekoration. Oder sind das nur die aufgerollten Kabelschlangen, die später die Weihnachtsmarktbeleuchtung mit Strom versorgen!?



Vom Rathausturm fällt ein Lichterschweif!


 Der Wasserfall aus Licht sieht auch von der Seite gut aus.
Share

Montag, 16. November 2009

Hutzelbrot zum selber essen und verschenken

Bis jetzt habe ich es nur einmal in meinem Leben gemacht: Hutzelbrot gebacken. Es schmeckte hervorragend, kam gut als Geschenk an und ich nahm mir auch immer vor, es mal wieder zu fabrizieren. Aber leider habe ich mich bis heute vor dem Aufwand gescheut.

Wer aber Zeit, Lust und Muse hat, sollte es wirklich einmal versuchen. Ich habe damals aus der ordentlichen Menge Teig mehrere kleine Brotlaibe hergestellt anstatt wenige große. Damit hatte ich dann in der Adventszeit immer ein Mitbringsel oder ein kleines Geschenk parat.

Und nun zum Rezept:

Man nehme

500 g getrocknete Zwetschgen
500 g getrocknete Birnen
500 g getrocknete Feigen
250 g Haselnüsse
250 g geschälte Mandeln
250 g Sultaninen
250 g Rosinen
125 g Orangeat
125 g Zitronat
40 g Zimt
200 g Zucker
1 kg Mehl
1 Prise Salz
40 g Hefe

Die getrockneten Zwetschgen und Birnen lässt man über Nacht einweichen. Am Backtag das eingeweichte Obst nochmal aufkochen - es sollte weich sein - dann in mittelgroße Stücke schneiden. Die anderen Zutaten in kleine Würfel schneiden, die Nüsse und Mandeln bleiben ganz.

Das Mehl mit gegangener Hefe, dem Kochwasser vom Obst und der Prise Salz zu einem Hefeteig verarbeiten. Mit dem Kochwasser muss man ein bißchen abschätzen, wieviel man braucht, damit der Teig eine schöne Konsistenz hat. Den Teig gut durchschlagen und einem warmen Ort zugedeckt 30 Minuten gehen lassen. Dann die Früchte, Nüsse und restlichen Zutaten untermengen. Dann nochmals 30 Minuten gehen lassen. Ich habe mich am Ende nur noch gewundert, wieviel Teig ich hatte...

Man sollte eine Schüssel nehmen, die groß genug ist oder gleich auf einem Backbrett arbeiten. Es gibt nämlich wirklich eine ganze Menge Teig. Den Ofen auf 200° C vorheizen und von dem Teig Brotlaibe formen. Ich habe die Brote kreisrund und mit einem Durchmesser von ca. 20 cm geformt. Das ist eine ganz nette Größe, vor allem auch zum verschenken. Dann kann man sich noch künstlerisch betätigen und mit halbierten (oder ganzen) geschälten Mandeln nette Muster auf der Brotoberseite legen.

Anschließend kommen so viele Brotlaibe wie möglich auf ein Backblech - vorher mit Backpapier auslegen - und in den Ofen für ca. 1 Stunde. Nach dem Backen werden die Brote mit etwas Obstbrühe oder Wasser bestrichen, damit sie schön glänzen.

Verzehrt wird es entweder zum Frühstück oder zur Kaffeestunde, für mich am liebsten mit Butter bestrichen...

Es ist zwar schon sehr aufwändig, aber wenn man sich mal dazu durchgerungen hat Hutzelbrot zu backen, wird man es bestimmt nicht bereuen! Share

Sonntag, 15. November 2009

Zimtige Mandel-Kirsch-Muffins

An so einem Novembersonntag wie heute kann man eigentlich nur eines tun: backen und anschließend ein paar liebe Gäste zum Kaffee einladen. Sehr gut zur Jahreszeit passen die mit Zimt verfeinerten Mandel-Kirsch-Muffins, die ich heute gebacken habe. Und besonders gut schmecken sie, wenn sie noch lauwarm sind. Da kann es sein, dass sie im Handumdrehen verschwunden sind...


Hier das Rezept:
Zutaten
150 g Butter
1 Glas Sauerkirschen/'Schattenmorellen 
(ca. 350 g Abtropfgewicht)
160 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln
50 g feine Haferflocken
1,5 TL Zimtpulver
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
2 Eier
120 g Zucker
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
200 g saure Sahne
Puderzucker

Vorbereitend heizt man schon mal den Backofen auf 180° C auf und lässt seinen Assistenten die Papierförmchen in die Vertiefungen der Muffinform setzen. Zur Not muss man es selbst machen. Die Butter entweder auf der heißen Heizung in einem Gefäß zerlaufen lassen oder eben kurz im Wasserbad zerlassen. Die Kirschen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Von den Kirschen 3 mal 12 schöne Modelle und noch ein paar in Reserve absortieren.

Mehl, Haferflocken, gemahlene Mandeln, Zimt, Backpulver Natron und 1 Prise Salz in einer großen Schüssel vermischen. In einer zweiten Schüssel die Eier leicht verquirlen, dann den Zucker, den Vanillezucker und die zerlaufene Butter dazugeben und verrühren. Diese Masse mitsamt den Kirschen zur Mehlmischung geben und mit einem Löffel so lange verrühren, bis alle Zutaten durchfeuchtet sind. Nicht zu lange rühren, sonst werden die Muffins trocken.

Den Teig in die Mulden der Muffinform (12er) verteilen, dabei die einzelnen Vertiefungen nicht randvoll machen, maximal dreiviertel voll. Falls noch Teig übrig ist, was mir jedes Mal passiert, dann gebe ich den restlichen Teig noch in einzelne Silikonförmchen, 2-3 Stück. Die absortierten Kirschen arrangiere ich als Dreiergrüppchen auf jeden Muffin, die übrig gebliebenen Kirschen darf man dann selber essen.

Dann alle gefüllten Formen und Förmchen in den Backofen und auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten backen. Wenn sie schön goldbraun sind, kann man den Ofen ausschalten und kann sie noch ein paar Minuten ruhen lassen.

Dann die Muffins aus der Form nehmen, mit Puderzucker bestreuen und fertig! Share

Samstag, 14. November 2009

TAKINU bald im Stuttgarter Heusteigviertel mit vielen großartigen Geschenkideen


Gestern abend haben meine Tochter und ich entdeckt, dass Leben eingekehrt ist in die lange leerstehenden Räumlichkeiten in der Schlosserstraße 2 im Stuttgarter Heusteigviertel. Heute waren wir dann neugierig und haben uns nach unserem samstäglichen Einkauf kundig gemacht, wer denn da die Räume endlich aus dem Dornröschenschlaf erweckt hat.

Es sind Renate Herrmann und Simone Mertz, die in diesen aufwändig renovierten Räumen einen Shop, eine Galerie und ein Forum für Veranstaltungen bieten werden. TAKINU kenne ich bereits aus den Stuttgarter Königsbaupassagen als "begehbares Schaufenster" mit einer interessanten Auswahl von Unikaten verschiedener Künstler. Hier nun in der Schlosserstraße 2 gibt es richtig viel Platz, so dass auch großformatigere Bilder und Objekte gut zur Geltung kommen werden.

Die Galerie wird für einzelne Künstler zur Verfügung stehen, wo sie ihre Werke in einem stilvollen Raum präsentieren können. Den Anfang wird der Berliner Künstler Rainer Langfeldt machen, ein gebürtiger Stuttgarter, der nun kurz vor seinem 60. Geburtstag in seine Heimatstadt zurückkehrt.

Der Galerieraum selbst lässt sich unterteilen und kann für weitere Veranstaltungen wie Lesungen, Workshops, Seminare oder Theater genutzt werden.

Ich finde, diese Räumlichkeiten werden genau das beherbergen, was ihnen ausgezeichnet steht: Kunst, Kultur, Einzigartigkeit und eine absolute Bereicherung für das Heusteigviertel. Genau diese Art von Nutzung hatte ich mir insgeheim immer für diese jahrelang ungenutzten Räume vorgestellt!

Bevor ich es vergesse: Ab Montag den 23. November 2009 kann man dort schon mal schauen, was man zu Weihnachten verschenken möchte - und sei es auch nur an sich selbst. Ich wüßte da schon etwas... Share

Freitag, 13. November 2009

Nicht nadelnder Weihnachtsbaum

Für alle, die es zuhause gerne nadelfrei haben und die aber trotzdem keine Kunstnadeln am Baum haben möchten, empfiehlt sich das abgebildete Weihnachtsbaummodell, preisgünstig, platzsparend aufzubewahren und im Sommer auch als Schwimmhilfe zu nutzen. Dieses Modell gibt es in klassischem weihnachtsgrün, coolem schneeweiß-transparent und in hippem neonpink. Kunstschnee ist bereits integriert und passende aufblasbare Sternchen kann man auch dazu kaufen.



Share

Donnerstag, 12. November 2009

Töpfe auf dem Gabentisch?

Man hört und liest es ja immer wieder, dass man(n) seiner Frau nichts für den Haushalt und schon gleich gar nichts Nützliches schenken soll. Ich kann mir gerade richtig vorstellen, wie eine beschenkte Ehefrau ihren Ehegatten mit dem Geschenk k.o. schlägt. "Frau (36) erschlägt Mann (41) mit Bräter" könnte dann am 27.12. in der Volks-Presse auf dem Titelblatt erscheinen.

Aber es gibt auch andere Frauen. Und andere Männer. Seitdem kochen ein prestigeträchtiges Hobby geworden ist, kann man es sich leisten, ein hochwertiges Kochgerät auch mal zu Weihnachten oder zum Geburtstag zu verschenken. Ich persönlich habe mal vor Jahren einen LeCreuset-Bräter, gusseisern und schwer, zum Geburtstag bekommen. Derjenige, der ihn mir geschenkt hat, lebt noch. Und ich habe mich tatsächlich darüber gefreut.

Und heute würde ich mich immer noch darüber freuen - hätte ich nicht schon einen! Ich habe diesen hier ausfindig gemacht. Er sieht fröhlicher aus als der gußeisern-schwarze und entstammt einem Hause, welches Kochgeschirr für die Haute-Cuisine produziert: Staub.

Hier ist er!


Share

Mecki und Lurchi auf dem Gabentisch

Wer mit seinem Geschenk mitten ins Herz treffen möchte, sollte Kindheitserinnerungen verschenken. Nichts berührt mehr, als ein Geschenk, mit dem man bereits in Berührung kam und welches in den Tiefen unserer Seele vergraben ist.

Wie lange habe ich nicht an Lurchi gedacht? Ich drücke es jetzt nicht in Zahlen aus, damit keiner Rückschlüsse auf mein wahres Alter ziehen kann, aber es waren schon einige Jahre. Oder Mecki! Meine erste Postkarte, die ich erhielt - von meinem Vater wohlgemerkt, der mir per Postkarte zum Geburtstag gratulierte, obwohl er in der gleichen Wohnung wohnte wie der Rest der Familie - war mit einem Bild von Mecki und seiner Frau Micki verziert. Das prägt einen fürs Leben!

Und jetzt entdecke ich, dass Lurchi und Mecki wiederbelebt wurden! Wie schön! Ich kann mich noch genau daran erinnern, wenn wir samstags mit der ganzen Familie in die Stadt gingen um beispielsweise Schuhe für die Kinder - in diesem Fall für mich und meine Schwester - zu kaufen. Wo gingen wir in Stuttgart hin? Natürlich zu Salamander! Und was gehörte zum Schuhkaufritual dazu, außer anprobieren und Füße röntgen? Richtig! Man bekam nach Bezahlung der Schuhe das Beste überhaupt, ein ca. 10-seitiges Lurchi-Heftle (= schwäbisch und heißt Heftchen). Das war eigentlich noch viel besser als die neuen Schuhe. Wir Kinder wären damals am liebsten monatlich Schuhe kaufen gegangen, vielleicht auch wöchentlich. Ich weiß nicht mehr, wie oft diese Hefte erschienen.

Egal, jetzt gibt es die gesammelten Lurchi-Heftchen auch als gebundenes Buch. Für die Generation Lurchi ist das bestimmt eine schöne Überraschung unterm Weihnachtsbaum, genauso natürlich das Mecki-Buch für die Igel-Fans! Beide Bücher sind im Esslinger Verlag erschienen, einer meiner Lieblingsverlage.









Share

Heute in Stuttgart entdeckt



Da muss ich wirklich schlucken, wenn ich das lese. Wem es genauso geht, der kann ja mal anfragen, ob er mich in den Stuttgarter Ratskeller zum Gänsebraten einladen darf...
Share

Der Gabentisch für den Mann von Welt


Eine wirklich sehr originelle Geschenkidee hat meine Tochter heute in der Stadt entdeckt. Bei einem namhaften Herrenausstatter war ein liebevoll dekorierter zum Gabentisch umfunktionierter Kaminsims zu sehen. Auf diesem lagen die Geschenke für den Mann von Welt, ausgefallen, edel und funktional.

Drei verschiedene Echthaarperücken für den lässig-wuscheligen Businesslook gehören ebenso dazu wie ein Multipack Kabelbinder und eine Kombizange für härteste Beanspruchung, vielseitigen Einsatz, mit besonders verschleißfesten Greifbacken sowie aus Chrom-Vanadin-Hochleistungsstahl geschmiedet und ölgehärtet.

Tja, der Herrenausstatter weiß, was weltmännische Männerherzen wirklich wünschen!

Von wegen 5 m² große  Modelleisenbahnlandschaften für das weihnachtliche Entertainment des Hausherrn! Hochwertige Kleinigkeiten wie diese entzücken sicherlich jeden Gentleman. Share

Dekorateure und Elektriker haben gerade Hochkonjunktur


Als ich heute meine Besorgungen in der City machte und glücklicherweise auch mit Kamera bewaffnet losgezogen bin, konnte ich wieder einige Beweise dafür sammeln, dass sich in Stuttgarts City doch etwas bewegt: Allen voran bewegen sich derzeit Dekorateure und Elektriker, letztere dann noch mithilfe von Krans, damit sie die vielen Sterne und Lichterketten an die Kaufhauswände, auf die Bäume und an die Rathäuser montieren können. Rathäuser? Da habe ich mich wohl versprochen, in Stuttgart haben wir nur eines, nämlich das alte und das neue Rathaus.

Beim Luxuskaufhaus BREUNINGER wurden riesige Sterne montiert, Bäume auf dem Marktplatz wurden schon gestern mit Leuchtelementen dekoriert, die aussehen wie Nester aus Mistelzweigen, Tannengrüngirlanden wurden bereits sternförmig über den Brunnen auf dem Marktplatz gespannt, das Rathaus wird dekoriert wie ein überdimensionierter Adventskalender - ob wohl am 24. Dezember der Stuttgarter Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster aus dem Fenster schaut? - und auch am Schlossplatz tut sich wieder was. Da nämlich wurde bei der "Alten Kanzlei" schon das weiße Hüttendorf aufgebaut, wo es dann viele verschiedene kulinarische Genüsse geben wird.

Kurzum, ein geschäftiges Treiben prägt gerade das Stadtbild, überall wird geschraubt, gehämmert, gesägt und dekoriert. Wir dürfen gespannt sein!


Share