------------------------ -----------------------------

Empfohlener Beitrag

Kokosmakronen - Weihnachtsgebäck in letzter Minute

Und weiter geht es mit der spontan entstandenen Mini-Serie "Weihnachtsgebäck in letzter Minute" oder "Last Minute Cookies in ...

Samstag, 24. Oktober 2009

Wintertraum 2009 in Stuttgart ist eröffnet

Heute - besser gesagt gestern - war es endlich soweit und der "Wintertraum 2009" wurde in Stuttgart auf dem Schlossplatz eröffnet. Um 17:00 Uhr begann die Eröffnungs-Gala mit Vorführungen auf dem Eis. So richtig rutschig war es nicht, da es leider unter ständigem Nieselregen etwas gelitten hat. Aber die Nachwuchskünstler haben ihre Show trotzdem mit Bravour hingelegt.

Natürlich duftete es auch herrlich verführerisch nach Waffeln, Bratwurst, Glühwein und anderen leckeren Sachen. Viele, die rings um die Eisbahn keinen Platz mehr ganz vorne bekommen konnten, haben sich dann lieber an einem Becher Glühwein festgehalten oder sich die erste vorweihnachtliche Bratwurst gegönnt.

Mir gefällt, dass es ab sofort schon richtig gemütlich auf dem Schlossplatz zugeht und dass zusammen mit der Beleuchtung zum 150-jährigen Jubiläum des Königsbaus hier in der City schon eine richtig schöne Atmosphäre vorherrscht.

Übrigens, sowohl am 11. November 2009 als auch am 11. Dezember 2009 darf man kostenlos eislaufen - vermutlich weil es der 11. Wintertraum in Stuttgart ist. Näheres findet man unter http://www.wintertraum-stuttgart.de/.

Hier noch einmal die Öffnungszeiten:
23. Oktober 2009 bis 6. Januar 2010,

täglich von 11 bis 23 Uhr.

Preise:
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt
Kinder ab 6 Jahren 3,00 €
Erwachsene 6,00 €

Beim Fahren gibt es keine Zeitbeschränkungen, man darf Runden drehen, solange es einem Spaß macht. Auch eigene Schlittschuhe dürfen mitgebracht werden. Wer keine hat, kann sich welche gegen eine Gebühr in Höhe von 4,00 € leihen.

(Alle Angaben wie immer ohne Gewähr) Share

Mittwoch, 21. Oktober 2009

Geschenktipp! Selbstgefädelte Perlenketten

Eine wirklich schöne Geschenkidee sind selbstgemachte Ketten, Armbänder oder auch Handy-Anhänger, die man schon mit relativ wenig Aufwand gestalten kann.

Meine Tochter und ich haben gestern den Praxistest gemacht und eine schöne Halskette mit Perlen im chinesischen Stil gefädelt. Dazu sollte man sagen, sie ist noch keine 6 Jahre alt und hat die Kette weitgehend selbst gemacht mit einer kleinen Unterstützung meinerseits.

Perlen im Ethno-Look - egal ob chinesisch, mexikanisch oder afrikanisch - findet man recht günstig als Komplett-Set in Spielwarenläden oder den entsprechenden Abteilungen in Kaufhäusern. Leider sind die Perlen überwiegend aus Kunsstoff, mit Ausnahme der blauweißen Porzellanperlen und der messingfarbenen Metallperlen.

Kettenverschlüsse können meist auch einzeln gekauft werden, je nachdem was man mag Karabiner-, Ring- oder Drehverschlüsse. Wenn die Kette lang genug ist oder auf elastischen Faden aufgezogen wurde, kann man eventuell auch ohne Verschluss auskommen.
Als Geschenk eignet sich das Ganze vermutlich eher für die weibliche Bevölkerung. Schön ist, dass es wirklich in der einfachen Ausfertigung kinderleicht ist, so ein Schmuckstück zu fertigen und somit eben auch eine Idee ist, mit der insbesondere Mädchen ihren Freundinnen, Schwestern, Müttern, Omas, Tanten und Erzieherinnen eine Freude zu Weihnachten bereiten können.

Oder aber man beschenkt ein Kind ab Vorschulalter mit einer entsprechenden Perlen-Kollektion, damit es zukünftig seinen Schmuck selbst herstellen kann.
Share

Freitag, 16. Oktober 2009

Wintertraum 2009 in Stuttgart


Auch dieses Jahr wird wieder die Eisbahn mitten in der Stuttgarter City aufgebaut, wo man dann zwischen den Weihnachtseinkäufen entspannt ein paar Runden Schlittschuh laufen kann.

Vom 23.10.2009 bis 10.01.2010 täglich von 11:00 bis 23:00 Uhr gibt es außer der Eisbahn auch noch diverse Hütten, in denen allerlei für das leibliche Wohl angeboten wird, Waffeln, Bratwürste, Glühwein, Lebkuchen etc...

Momentan wird gerade der Wintertraum aufgebaut, aber bereits in 1 Woche kann man schon die ersten Runden auf dem Eis drehen. Share

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Geschenkverpackung Tipp Nr. 1

Jetzt fange ich mal langsam an, mir Gedanken zu machen, wie man Geschenke verpacken kann, vor allem die "einfallsloseren" Präsente wie Gut- und Geldscheine.

Eine Freundin brachte mich gestern auf die Idee, dass man Geldscheine schön und sehr pompös in Luftballons verpacken kann. Da gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder man beauftragt einen entsprechend präparierten Luftballon-Shop, die zehn 500-€-Scheine in einem hübschen Klarsichtballon mit viel Glitter, Konfetti und Schleifen drumrum zu verpacken, was aber dann so je nach Aufwand zwischen 15,00 € und 25,00 € kostet. Für meine Begriffe etwas teuer für eine Verpackung, die sowieso beim kleinsten Piekser lauthals zerplatzt.

Eine andere Möglichkeit, aber vielleicht nicht so professionell gestaltbar, ist es, sich selbst damit zu beschäftigen, die Scheinchen in den Ballon zu bekommen und dieses Ding dann auch noch aufzublasen. Wichtig ist natürlich - egal was man in den Ballon reinpfriemelt - dass es nicht spitz, scharf oder kantig ist. Sonst macht die schöne Verpackung unterm Weihnachtsbaum gleich einen mordsmäßigen Radau!

So wie ich mich informiert habe, ist es möglich, den Hals eines Ballons bis zu 10 cm weit zu dehnen. Da eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten: Man kann außer Geldscheinen auch Mobiltelefone reinschmeißen, Brillantringe (aber nur weich und samtig verpackt), kleine Digitalkameras, Mp3-Player, Socken, Dessous (aber bitte keine Bügel-BHs)...

Dann noch ein paar Konfettis oder glitzernde Streudeko passend zu Weihnachten reinschütten, vielleicht noch ein paar kleinere Ballons dazu, entweder innen oder außen rangebunden... Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Es gibt transparente Ballons, die zum Teil mit entsprechenden Motiven bedruckt sind. Diese eignen sich gut, um sie mit zusätzlicher Deko zu füllen. Man sollte diese Verpackung allerdings erst einen Tag vor der Geschenkübergabe erstellen, da sich die transparenten Ballons eintrüben, wenn sie einige Zeit der Außenluft ausgesetzt sind. Abhilfe schafft hier eine zusätzliche Folienverpackung drum herum.

Wenn man sein Geschenk allerdings nicht gleich sichtbar zeigen möchte, dann bieten sich undurchsichtige Modelle an. Zu empfehlen bei sündhafter Wäsche und Weihnachtsfeier im Kreise der Schwiegereltern... Da könnte ich mir einen Lufballon mit aufgedrucktem Leo-Muster vorstellen, den man dann eben außen entsprechen aufwändig mit Schleifen, Bändern und ähnlichem verziert.

Wichtig - wenn das Geschenk im Ballon verpackt wurde - ist, dass dieser dann nicht in die Nähe von heißen Temperaturen gerät oder versehentlich auf dem Spieß des Kerzenhalters landet... Auch nicht zu empfehlen ist es, den Ballon als Geschenkverpackung für Messer, Scheren oder Maniküre-Instrumente zu verwenden ;-)

Ich bin selbst so neugierig auf die Verpackung, dass ich sie hoffentlich demnächst mal selbst ausprobieren werde und dann Fotos und eventuell noch mal eine bebilderte Gebrauchsanleitung hier einstellen werde. Share

Weiße Weihnacht im Erzgebirge?

Da hatte ich doch am 27. September 2009 noch überlegt, ob wir nicht über Weihnachten ins Erzgebirge fahren sollten, da ich die leise Hoffnung hegte, dort eher eine weiße Weihnacht als hier in der Kessellage feiern zu können.

Und prompt hört man jetzt von überall her, dass es Schneeverwehungen und eingeschneite Landschaften dort gibt.

Vielleicht sollte man Weihnachten zu einem flexiblen Feiertag machen und genau dann feiern, wenn auch die Schneeflocken fallen!

I'm dreaming of a White Christmas... Share